Aschau (Allendorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aschau
Gemeinde Allendorf
Koordinaten: 50° 39′ 18″ N, 11° 7′ 59″ O
Höhe: 373 m ü. NN
Einwohner: 122
Eingemeindung: 1. Februar 1974
Postleitzahl: 07426
Vorwahl: 036738
Aschau (Thüringen)
Aschau

Lage von Aschau in Thüringen

Feuerwehrhaus
Feuerwehrhaus

Aschau ist ein Ortsteil von Allendorf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aschau befindet sich westlich von Allendorf und südöstlich von Königsee auf einer nach Norden sich neigenden waldarmen Hochfläche im Vorland des Thüringer Waldes zwischen dem nach Süden stark abfallenden Gelände zum Schwarzatal und zum Rinnetal nach Norden schwach abfallend. Weitere Nachbargemeinden waren Oberhain, Unterhain, Oberköditz und Unterköditz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 19. November 1370 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt.[1] Bis 1918 gehörte der Ort zur Oberherrschaft des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt.

Aschau war wie Allendorf ein Bauerndorf mit einem Gutshof. Das Gut wurde nach dem Zweiten Weltkrieg verstaatlicht. Heute befindet sich im Dorf eine Firma aus Königsee mit 140 Beschäftigten. Der andere Betrieb beschäftigt 30 Personen.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Aschau befindet sich der Firmensitz der Königsee Implantate GmbH, eines der führenden Medizintechnikunternehmen auf dem Gebiet der Osteosynthese.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Aschau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 20.
  2. Allendorf mit Aschau auf der Webseite der Verwaltungsgemeinschaft Mittleres Schwarzatal. (Memento des Originals vom 8. August 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mittleres-schwarzatal.de Abgerufen am 5. März 2012.
  3. OTZ vom 24. April 2019