Asgard Range

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asgard Range
Karte des McMurdo-Sunds mit der Asgard Range zwischen dem Taylor Valley und dem Wright Valley

Karte des McMurdo-Sunds mit der Asgard Range zwischen dem Taylor Valley und dem Wright Valley

Höchster Gipfel Round Mountain (2410 m)
Lage Antarktische Trockentäler, Viktorialand
Teil des Transantarktischen Gebirges
Asgard Range (Antarktis)
Asgard Range
Koordinaten 77° 37′ S, 162° 17′ OKoordinaten: 77° 37′ S, 162° 17′ O
dep2
p1

Die Asgard Range (deutsch Asgard-Gebirge) ist ein Gebirge zwischen dem Wright Valley und dem Taylor Valley (Antarktische Trockentäler) im ostantarktischen Viktorialand. Es erstreckt sich vom oberen Ende des Taylor-Gletschers im Westen, bis zum Marble Point im Osten, wo es an den McMurdo-Sund grenzt. Der Gebirgszug ist ca. 80 km lang und etwa 10 km breit und hat seine höchste Erhebung am Round Mountain mit 2.410 m. Seine mittleren Höhen bewegen sich um etwa 1.700 bis 1.900 m. Er ist Teil des Transantarktischen Gebirges

Die Asgard Range wurde von der Victoria University of Wellington Antarktis-Expedition (VUWAE) (1958–59) nach Asgard, dem Sitz der nordischen Götter benannt.

Berge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Täler im Asgard Range[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gletscher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es fließen zahlreiche Gletscher vom Asgard Range in die benachbarten Trockentäler:

Schutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Linnaeus Terrace wurden zum Besonderen antarktischen Schutzgebiet Nr. 138 erklärt. Sie befindet sich am Ostende der Asgard Range nördlich des Oliver Peak auf 1.500 bis 1.650m.[1] [2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.umweltbundesamt.de/antarktis/archiv/antsch.pdf
  2. http://www.ats.aq/documents/recatt/Att394_e.pdf