Ashanti Region

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ashanti Region
Ashanti Region
Basisdaten
Hauptstadt: Kumasi
Regionalminister: Mr E.A. Owusu-Ansah
Distrikte: 21
ISO 3166-2: GH-AH
Fläche
Fläche: 24.389 km²
Rang in Ghana: 3
Bevölkerung
Einwohner: 3.612.950 (2000)
Bevölkerungsdichte: 148,12 Einw./km² (2000)
Rang in Ghana: 1

Die Ashanti Region (auf Akan: Asante Mantaw) ist eine Region Ghanas mit der Hauptstadt Kumasi.

Geographie[Bearbeiten]

Die Region liegt in der Mitte des Landes und grenzt im Norden und Nordwesten an die Brong-Ahafo Region, im Süden an die Central Region, im Südwesten an die Western Region und im Osten an die Eastern Region.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die weit überwiegende Mehrheit der Bevölkerung besteht aus Angehörigen des Akan-Volkes der Aschanti. Die Aschanti machen etwa 19% der Bevölkerung aus. Die nächstgrößeren Gruppen stellen die Ethnien der nordghanaischen Mole-Dagbane-Sprachgruppe mit 16.5% und die Ewe aus Südwest-Ghana mit gut 13%. Des weiteren die Ga-Adangme und schließlich Guans mit 4%. Der Anteil der Nicht-Afrikaner an der Bevölkerung liegt unter 2 %.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt in städtischen Ballungsgebieten, allein in Kumasi etwa ein Drittel der Gesamtbevölkerung.

Traditionelle Strukturen[Bearbeiten]

Neben den staatlichen Regierungstrukturen (Regionalminister und Distriktchefs) gibt es eine ausgeprägte und anerkannte traditionelle Parallelstruktur in Form von 36 traditionellen "Räten" (Traditional Councils), in denen jeweils ein traditionelles Oberhaupt (Paramount Chief) den Vorsitz hat. Diese Räte sind Teil der Verwaltung und Mitglieder des Ashanti Regional House of Chiefs. Präsident dieses "Oberhauses" ist der jeweilige Asantehene, also das einflussreiche traditionelle Oberhaupt der Aschanti.

Politische Gliederung[Bearbeiten]

Distrikte der Ashanti Region

Die Region ist in 21 Distrikte unterteilt:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]