Asian Highway 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AH-A
Asian Highway 1
Asian Highway 1
Karte
Verlauf der A 1
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Tokio
(35° 39′ 59″ N, 139° 44′ 19″ O)
Straßenende: Edirne
(41° 43′ 3″ N, 26° 21′ 11″ O)
Gesamtlänge: 20.557 km

Staaten:

Straßenverlauf
JapanJapan Japan
Ortschaft Tokio
Straße als Shuto Urban Expwy Sign C1.svg
Straße als ATomei
Ortschaft Nagoya
Straße als AMeishin
Straße als Chugoku Expwy Route Sign.svg
Straße als Sanyo Expwy Route Sign.svg
Ortschaft Osaka
Straße als Chugoku Expwy Route Sign.svg
Straße als Kanmonkyo Bridge Route Sign.svg
Straße als Kyushu Expwy Route Sign.svg
Ortschaft Fukuoka
Fähre Fukuoka – Busan Symbol: Fähre
Korea SudSüdkorea Südkorea
Ortschaft Busan
Straße als Korea Urbanexpwy 71.png
Straße als Korea Urbanexpwy 11.svg
Straße als E1
Ortschaft Seoul
Straße als Korea Urbanexpwy 41.png
Straße als Korea Urbanexpwy 21.png
Straße als N1
Korea NordNordkorea Nordkorea
Ortschaft Kaesŏng
Straße als Pjöngjang-Kaesŏng-Schnellstraße
Ortschaft Pjöngjang
Straße als Pjöngjang-Sinŭiju-Schnellstraße
Ortschaft Sinŭiju
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Straße als N304
Ortschaft Shenyang
Straße als N102
Ortschaft Peking
Straße als S382
Straße als N107
Ortschaft Zhengzhou
Straße als N310
Straße als N107
Straße als N322
Ortschaft Guangzhou
Autobahnabzweig als N106 und HK Route10.svg nach Hongkong
Straße als N322
VietnamVietnam Vietnam
Straße als QL 1A, VNM.svg
Ortschaft Đồng Hới
Ortschaft Hanoi
Autobahnabzweig als QL 51, VNM.svg nach Vũng Tàu
Straße als QL 22, VNM.svg
Ortschaft Ho-Chi-Minh-Stadt
KambodschaKambodscha Kambodscha
Straße als N1
Ortschaft Phnom Penh
Straße als N5
Ortschaft Poipet
ThailandThailand Thailand
Straße als H33
Straße als H1
Ortschaft Bang Pa In
Autobahnabzweig als H1 nach Bangkok
Straße als H32
Straße als H1
Straße als H12
Ortschaft Mae Sot
MyanmarMyanmar Myanmar
Straße als Fernstraße 8
Autobahnabzweig als Yangon-Mandalay Expressway nach Yangon
Straße als Yangon-Mandalay Expressway
Ortschaft Mandalay
Straße als Fernstraße 7
IndienIndien Indien
Straße als N39
Ortschaft Dimapur
Straße als N36
Ortschaft Nagaon
Straße als N37
Straße als N40
BangladeschBangladesch Bangladesch
Straße als National Highway 2 Bangladesh.svg
Ortschaft Dhaka
Straße als National Highway 5 Bangladesh.svg
Fähre Paturia – Daulatdia Ferry Sign.svg
Straße als National Highway 7 Bangladesh.svg
Straße als N706
IndienIndien Indien
Straße als N35
Straße als N34
Ortschaft Kolkata
Straße als N19
Straße als N2
Ortschaft New Delhi
Straße als N1
PakistanPakistan Pakistan
Ortschaft Lahore
Straße als M2
Ortschaft Islamabad
Straße als M1
Ortschaft Peschawar
Straße als Pakistan N-5.svg
IranIran Iran
Straße als S36
Ortschaft Maschhad
Straße als S97
Straße als S44
Ortschaft Teheran
Straße als A2
Straße als S32
TurkeiTürkei Türkei
Straße als D100 E80
Straße als D100 E88
Straße als D200
Ortschaft Ankara
Straße als O4 E89
Straße als O2 E80
Ortschaft Istanbul
Straße als O3 E80
Straße als D100 E80
Weiter auf E80

Der Asian Highway 1 (AH1) (englisch für „Asiatische Fernstraße 1“) ist die längste Verbindung im Asiatischen Fernstraßen-Projekt. Mit einer projektierten Länge von 20.557 km führt die Straße von Tokio (Japan) über Korea, die Volksrepublik China, Südostasien, Indien, Iran bis über den Bosporus (Türkei).

Ähnlich den Europastraßen werden existierende Strecken zusätzlich mit der Bezeichnung „AH1“ ausgestattet. Die teilnehmenden Staaten haben sich verpflichtet, den Ausbaustandard der transnationalen Straßen zu erhöhen und für eine Verbindung wie den AH1 zu autobahnähnlichen Fernstraßen fortzuentwickeln.

Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beginn des Asian Highway AH1
Kammon-Brücke

Mit der Ausweisung als AH1 seit November 2003[1] verläuft die Fernstraße in Japan über 1200 Kilometer[2] entlang der folgenden (mautpflichtigen) Autobahnen:[3]

Von Fukuoka führt die AH1 als Fährverbindung nach Busan in Südkorea – der vorgeschlagene Japan-Korea-Tunnel könnte eine Verbindung mit fester Fahrbahn ermöglichen.

Südkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gyeongbu-Autobahn integriert die Beschilderung für den AH1

Die AH1 folgte weitgehend der Gyeongbu-Autobahn:

Nordkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brücke über den Fluss Yalu

P'anmunjǒm über Gaeseong und P'yǒngyang (Pjöngjang-Kaesŏng-Schnellstraße) nach Sinǔiju über die Pjöngjang-Sinŭiju-Schnellstraße

China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asian Highway 1 / Nationalstraße 1A bei Phú Lộc in Vietnam

Vietnam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kambodscha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thailand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thai Myanmar Freundschaftsbrücke

Myanmar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bangladesch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pakistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Khyber Pass

Afghanistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Türkei und Verbindung zur Europastraße 80[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke
Europastraße 80 in Südeuropa und der Türkei

Die Strecke der AH1 ist in der Türkei zusätzlich als Europastraße 80 ausgezeichnet – diese Verbindung führt ab der Grenze mit Bulgarien bei Kapitan Andreevo/Kapıkule nach Sofia, von dort weiter nach Priština, Dubrovnik, Pescara, Rom, Genua, Nizza, Toulouse, Burgos, Salamanca bis nach Lissabon.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Economic and Social Commission for Asia and the Pacific, 2003 Asian Highway Handbook (Memento vom 14. April 2012 im Internet Archive) (PDF; 2,3 MB), 2003, page 3
  2. Economic and Social Commission for Asia and the Pacific, 2003 Asian Highway Handbook (Memento vom 14. April 2012 im Internet Archive) (PDF; 2,3 MB), 2003, page 54
  3. アジアハイウェイ標識の設置場所. MLIT, abgerufen am 5. Dezember 2011 (japanisch).
  4. Economic and Social Commission for Asia and the Pacific, 2003 Asian Highway Handbook (Memento vom 14. April 2012 im Internet Archive) (PDF; 2,3 MB), 2003, page 54 shows an aerial photo of the Yokohama Aoba Interchange, placing AH1 clearly on the Tomei Expressway rather than the other Tokyo-Nagoya expressway, the Chūō Expressway.
  5. rhd.gov.bd (PDF; 2,8 MB)