Asociation Loyola-Gymnasium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asociation Loyola-Gymnasium
ALG-Schullogo.jpg
Schulform Privatschule
Gründung 2005
Ort Prizren
Träger Asociation „Loyola-Gymnasium“
Leitung Axel Bödefeld
Website www.alg-prizren.com (dt.)

Das Asociation Loyola-Gymnasium ist eine Privatschule in der Stadt Prizren im Kosovo, die vom deutschen Jesuitenorden finanziert wird. Sie gilt als eine der besten Schulen im Kosovo.[1] Am 12. September 2005 wurden erste Teile der Schule und der Internate eröffnet, und erst am 16. April 2007 erfolgte nach Abschluss aller Baumaßnahmen die vollständige Inbetriebnahme.

Schulprofil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Privatschule umfasst ein siebenjähriges Gymnasium mit je einem Internat für Mädchen und Jungen und seit 2013 auch eine fünfjährige Loyola-Grundschule. Bei beiden Schulformen gilt der kosovarische Lehrplan, der aber in einigen Punkten ergänzt wurde. Ab der sechsten Klasse lernen die Schüler neben Englisch auch Deutsch und Latein. Im Fach Deutsch haben die Schüler die Möglichkeit, das deutsche Sprachdiplom zu erwerben, das ihnen eine Ausbildung oder ein Studium in Deutschland ermöglicht. In der zwölften Klasse haben die Schüler außerdem die Möglichkeit, ein Praktikum in Deutschland zu absolvieren, unter anderem bei Fielmann, Thyssenkrupp und Volksbank, mit Aussicht auf einen anschließenden Ausbildungsvertrag.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ZDF Heute Plus: Freundschaft im Kosovo: Unterwegs im Roma-Viertel Tranzit. Abgerufen im 27. Oktober 2017 (deutsch).
  2. Loyola-Gymnasium - Prizren - Republik Kosovo. Abgerufen am 2. Dezember 2017.