Aspertshofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 49° 32′ 42″ N, 11° 25′ 59″ O

Aspertshofen
Höhe: 370 m ü. NN
Eingemeindung: 1977
Eingemeindet nach: Kirchensittenbach
Postleitzahl: 91241
Vorwahl: 09151
Aspertshofen (Bayern)
Aspertshofen

Lage von Aspertshofen in Bayern

Blick auf Aspertshofen

Blick auf Aspertshofen

Das Dorf Aspertshofen ist einer von 21 Ortsteilen der Gemeinde Kirchensittenbach im Landkreis Nürnberger Land in Bayern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Regierungsbezirk Mittelfranken und liegt im Sittenbachtal südlich von Kirchensittenbach, nördlich von Kühnhofen, nordwestlich von Kleedorf und östlich von Oberkrumbach an der Staatsstraße 2404. 1977 wurde Aspertshofen in die Gemeinde Kirchensittenbach eingegliedert.

Ortsname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soweit bisher bekannt, taucht der Name des Dorfes Aspertshofen erstmals im Bayerischen Salbuch von 1275 auf. Damals unter dem Namen „Oprechtshouen“. Der Name dürfte darauf hinweisen, dass sich hier zuerst ein Hof eines Osbrecht oder Ochsbrecht befunden hat, der später dem Dorf seinen Namen gab. Im Salbuch der Propstei Hersbruck von 1300 wird als Ortsname „Achtsprechtshofen“ genannt. Die Forschung geht davon aus, dass die Orte mit den Namensendungen -hof oder -hofen älter sind, als die Orte mit den Namensendungen -dorf oder -feld. Es kann also angenommen werden, dass die erste Ansiedlung im Dorf auf das 7.–8. Jahrhundert zurückgeht. (Autor: Hans Engelhardt)

Sehenswertes in der Gegend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tetzelschloss in Kirchensittenbach

→ Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Kirchensittenbach

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nürnberger Land. Karl Pfeiffer's Buchdruckerei und Verlag, Hersbruck 1993. ISBN 3-9800386-5-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aspertshofen (Kirchensittenbach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien