Assendelfter Huhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Assendelfter Huhn
Assendelfter Huhn
Herkunft: Nordholland, Gegend zwischen Alkmaar und Zaanstad
Farbe: Silber-, Zitron- und Gelbsprenkel
Gewicht: Hahn: 1,5–1,7 kg
Henne: 1,2–1,3 kg
Legeleistung im Jahr: 180 Eier im Jahr
Eierschalenfarbe: Cremefarben
Eiergewicht: 50 g
Liste der Hühnerrassen
Assendelft in der niederländischen Provinz Noord-Holland

Das Assendelfter Huhn ist eine alte Haushuhnrasse aus Nordholland, welche in den Niederlanden verbreitet ist. Das Assendelfter Huhn gehört zu den Sprenkelhühnern und existiert in den Farbschlägen Silber-, Zitron und Gelbgesprenkelt. Die Rasse wurde nach dem Straßendorf Assendelft in der Gemeinde Zaanstad benannt.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tiere sind gute Futtersucher im Freilauf und stellen keine besonderen Haltungsanforderungen. Der Freilauf sollte jedoch nicht zu klein sein, da die Rasse recht mobil und aktiv ist. Diese fleißigen Leger wurden ehemals als Glucken für die Masthuhnzucht verwendet, da die Masthuhnrassen meist nicht mehr oder nicht sicher glucken. Heute werden sie als Landhühner gehalten.

Auf dem schlanken Kopf haben sie einen groben Rosenkamm und die Kehllappen sind eher klein.

Zwergform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Niederlanden existiert auch eine Zwergform dieser Rasse.

Sonderverein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wird die Rasse von keinem der Sondervereine betreut. In den Niederlanden betreut sie der 1981 gegründete Assendelfter en Noord-Hollandse Blauwen Club.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]