Association of MBAs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Logo der AMBA

Die Association of MBAs (AMBA) ist eine britische Akkreditierungsinstitution mit Sitz in London.

Nachdem die Organisation zunächst lediglich britische MBA-Programme akkreditierte, hat sie seit 1989 auch Programme nicht in Großbritannien ansässigerer Business Schools akkreditiert. AMBA hat 189 Business Schools in 46 Ländern akkreditiert (Stand 2012).

AMBA-accredited Business Schools Worldwide

Die Association wurde 1967 ursprünglich als Interessenvertretung der britischen MBA-Absolventen gegründet. Diese Funktion nimmt sie auch heute noch als zweite Aufgabe neben der Akkreditierung wahr.

Mitglieder können Studenten und Absolventen britischer sowie einiger ausgewählter ausländischer MBA-Programme werden. Ungefähr 12.000 Studenten und Graduierte machen derzeit von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Andere Akkreditierungsorganisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]