Assystem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Assystem
Logo
Rechtsform SA
ISIN FR0000074148
Gründung 1994
Sitz Paris, FrankreichFrankreich Frankreich
Leitung Dominique Louis (Vorstandsvorsitzender)
Mitarbeiter 11.045 (12/2013)[1]
Umsatz 871,4 Mio. Euro (2013)[2]
Branche Ingenieurdienstleistungen, Beratung
Website assystem.com
Assystem Deutschland Holding GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 2004[3]
Sitz Hamburg, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung David R. Bradley
Mitarbeiter 1.243 (2013)[4]
Umsatz 119,3 Mio. Euro (2013)[4]
Branche Ingenieurdienstleistungen, Beratung
Website assystem-germany.com

Die Assystem S.A. ist ein international tätiger Konzern mit den Schwerpunkten Engineering-Dienstleistung und Beratung. Der Hauptsitz befindet sich in Paris, Frankreich. Die Gruppe ist in 19 Ländern mit über 11.000 Mitarbeitern vertreten.[5] Der Konzern ist an der NYSE Euronext Paris notiert und gehört dem Aktienindex CAC Small an.

Konzerngeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Assystem ging 1994 aus der Fusion der beiden französischen Unternehmen ATEM und Alphatem hervor.[6] Seit 1995 ist Assystem an der Pariser Börse notiert. Im Jahr 2003 kam es zu der Fusion mit Brime Technologies.

Im Jahr 1966 wurde die französische ATEM gegründet, ein auf die Organisation der Inbetriebnahme von Industrieanlagen spezialisiertes Unternehmen (u.a. Stahl- und Nuklearindustrie). Im Jahr 1989 wurde das Unternehmen Alphatem gegründet, ein auf Nuklearanlagen spezialisiertes Joint Venture der Cogema (seit 2001 Areva). Im Jahr 1995 kam es zu einem Merger der Unternehmen ATEM und Alphatem zu Assystem. Assystem ging im gleichen Jahr an die Börse in Paris. Im Jahr 2003 kam es zur Fusion mit Brime Technologies und zur Umfirmierung zu Assystembrime. Seit dem Jahr 2005 firmiert Assystembrime wieder unter Assystem. In den folgenden Jahren wurden zahlreiche weitere Akquisitionen getätigt, u.a. das englische Unternehmen Inbis und die deutschen Unternehmen SKI-Team und Atena Engineering.[7]

Konzernstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Assystem S.A. ist ein Konzern mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Beteiligungen in verschiedenen Ländern. In der nebenstehenden Darstellung werden die Beziehungen zu unterhaltenen Tochtergesellschaften und Beteiligungen verdeutlicht.

Vereinfachtes Organigramm des Assystem Konzerns (Stand April 2014)

Konzerngeschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Assystem S.A. bedient insgesamt sieben Geschäftsfelder: Aerospace, Defence, Energy, Nuklearanlagen, Life Sciences, Infrastructure sowie Automotive und Transportation. Laut ihres Gesellschaftsvertrags umfassen die Leistungen der Assystem S.A. folgende Bereiche: Beratung, Research, Engineering, Training, Support, Maintenance sowie Produktentwicklung und -distribution, einschließlich Hardware und Software.

Die einzelnen Tochtergesellschaften fokussieren unterschiedliche Märkte und bieten entsprechend spezialisierte Leistungen an.

Konzernfinanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Assystem S.A. konnte in den letzten Jahren ihren Umsatz kontinuierlich steigern, mit Ausnahme des Jahres 2009, in dem auch der Konzern die Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise spürte. Der Konzern konnte im Jahr 2013 ein Wachstum verzeichnen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 % auf insgesamt 871,4 Mio. Euro. Das operative Ergebnis betrug 53,2 Mio. Euro, die Umsatzrendite 6,1 %, gegenüber 7,1 % aus dem vergangenen Jahr.[8][9] Das Geschäftsjahr der Assystem S.A. stimmt mit dem Kalenderjahr überein. Die Bilanzierung erfolgt nach den International Financial Reporting Standards (IFRS).

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über ausgewählte Konzernfinanzkennzahlen der Assystem S.A. (2008–2013)[10][11][12][13][14]

In Mio. Euro 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Umsatz 658,6 607,3 636,5 760,6 855,6 871,4
davon Umsatz in Frankreich k.A. 433,5 438,3 501,5 521,1 523,3
davon Umsatz international k.A. 173,8 198,2 259,1 334,5 348,1
Operatives Ergebnis 42,2 25,7 44,3 58,7 60,9 53,2

Folgende Tabelle zeigt eine Übersicht über die Umsatzverteilung nach Geschäftsfeldern im Jahr 2013 der Assystem S.A.:[15]

Geschäftsbereich In Prozent In Mio. Euro
Aerospace 37 322,42
Transport (including automotive) 17 148,14
Energy (including nuclear) 33 287,56
Other industries 13 113,28
Summe 100 871,4

Assystem Deutschland Holding GmbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinfachtes Organigramm der Assystem Deutschland Holding GmbH

Die Assystem Deutschland Holding GmbH wurde 2004 in Hamburg gegründet und ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Assystem S.A. Das Unternehmen umfasst drei operative Gesellschaften: die Assystem Germany GmbH, die Silver Atena Electronic Systems Engineering GmbH und die Automotive Solutions Germany GmbH. Die deutsche Assystem-Unternehmensgruppe ist insbesondere in den Branchen Aerospace, Automotive, Industry  und Transportation tätig und umfasst derzeit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 15 Standorten in Deutschland. 

Als Teil der Assystem Gruppe mit 12.500 Beschäftigten und einer weltweiten Präsenz in 20 Ländern, haben Mitarbeiter wie Kunden Zugriff auf ein weitreichendes Netzwerk an Erfahrungen und Kompetenzen.

Geschichte der Assystem Germany GmbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Assystem Germany GmbH, mit Sitz in München, entstand in dieser Form im Jahr 2017 durch die Fusion der Firmen Assystem GmbH und Berner & Mattner Systemtechnik GmbH. Die Berner & Mattner Systemtechnik GmbH wurde 1987 von Hans Berner und Adolf Mattner im Landkreis München gegründet. Die Assystem GmbH entstand im Jahr 2011 in dieser Form in Hamburg aus der Verschmelzung der deutschen Unternehmen SKI-Team GmbH, Hamburg - gegründet 1997 - und Atena Engineering GmbH, München – gegründet 1998. Silver Atena Electronic Systems Engineering GmbH entstand im Jahre 2008 im Wege einer Abspaltung des Elektronikbereichs aus der Atena Engineering GmbH. 2017 erweiterte die Assystem Germany GmbH ihre Kompetenz im Bereich automobile Beleuchtung durch die Akquisition der Automotive Solutions Germany GmbH (ASG) in Samerberg, gegründet 2010.

Leistungen der Assystem Germany GmbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Assystem Germany GmbH ist heute Partner führender Hersteller für innovative Engineering- und Produktlösungen in den Geschäftsfeldern Aerospace, Automotive, Industry und Transportation. Zum Leistungsangebot gehören klassische Entwicklungsdienstleistungen wie Industrial Design, Konstruktion und Berechnung, Simulation, Dokumentation, Zertifizierungsleistungen, aber auch Projekt- und Qualitätsmanagement, Produktionssteuerung, Werkstofftechnologien und Test-Engineering. Dieses breite Kompetenzspektrum wurde durch die Fusion mit der Berner & Mattner Systemtechnik GmbH um Systementwicklungen, Tests elektronischer und mechanischer Systeme, Beratung, Konzeption, Softwareentwicklung und Systementwicklung, sowie komplexere Angebote wie der Aufbau und Betrieb kompletter Test- und Integrationssysteme in den Branchen Automotive, Industry und  Transportation erweitert. Der Kundenstamm setzt sich zusammen aus den Original Equipment Manufacturers (OEM), Lieferanten sowie Unternehmen aus dem Bereich Maintenance, Repair and Overhaul (MRO). Des Weiteren ist die Assystem Germany GmbH ein akkreditierter Anbieter qualifizierter und praxisorientierter Schulungen im Bereich Softwaretest und Testprodukte. Als Experte für Testspezifikation, Aufbau und Betrieb von Testsystemen und Testhäusern wird das fundierte Aus- und Weiterbildungsschema des ISTQB® Certified Tester Programms mit langjähriger Erfahrung aus der eigenen Praxis verbunden. Das Qualitätsmanagement der Assystem Germany GmbH ist zertifiziert nach ISO 9001, ISO 27001 und EN 9100 und erfüllt damit unter anderem besondere Anforderungen an Organisationen der Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung.

Mit rund 825 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Assystem Germany GmbH heute an 15 Standorten in Deutschland vertreten, darunter Berlin, Braunschweig, Bremen, Donauwörth, Frankfurt am Main, Hamburg, Ingolstadt, Köln, München, Nürnberg, Regensburg, Rostock, Stade, Stuttgart und Wolfsburg.

Berner & Mattner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Berner & Mattner Systemtechnik GmbH wurde 1987 von Hans Berner und Adolf Mattner im Landkreis München gegründet. Eine Vorgängergesellschaft wurde bereits 1979 gegründet. Nachdem Berner & Mattner im Jahre 2011 Mitglied des Assystem Konzerns und organisatorisch in die Assystem Deutschland Holding eingegliedert wurde, folgte 2017 die vollständige Integration der Assystem GmbH und Berner & Mattner Systemtechnik GmbH zu Assystem Germany GmbH.

Silver Atena[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Silver Atena Electronic Systems Engineering GmbH (kurz: Silver Atena) entstand im Jahr 2008 und beschäftigt über 275 Mitarbeiter (2017) an vier Standorten in Deutschland: München, Hamburg, Bremen und Stuttgart.

Silver Atena führte ab 2008 das Elektronikgeschäft der damaligen Atena Engineering GmbH weiter. Die im Jahr 1998 gegründete Atena Engineering wurde im Juli 2005 durch die Assystem Deutschland Holding GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Assystem S.A., akquiriert. Im Jahr 2008 wurde der Elektronikbereich „Technology & Systems“ der Atena Engineering abgespaltet und mit dem anglo-indischen Unternehmen Silver Software zu dem internationalen Joint Venture Silver Atena mit Hauptsitz in Malmesbury, Großbritannien, integriert. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entstand ein international tätiger Anbieter im Markt der sicherheitsrelevanten Elektronik. Seit 2012 besteht dieses Joint Venture nicht mehr und agiert Silver Atena Electronic Systems Engineering GmbH innerhalb der Assystem-Gruppe eigenständig. Das Unternehmen entwickelt als Systemlieferant sicherheitsrelevante Elektronik für Anwendungen in den Branchen Luft- und Raumfahrttechnik, Automotive, Schienenverkehr und Transportation. Das Entwicklungsspektrum umfasst alle Bereiche des Hardware-, Software- und Systems Engineering insbesondere für sicherheitsrelevante Systeme. Außerdem ist das Unternehmen im Bereich Entwicklung, Bereitstellung und Betreuung von Hardware-in-the-Loop (HIL) Testsystemen tätig.

Das Qualitätsmanagement der SILVER ATENA ist seit 2004 nach den DIN-Normen EN 9100 sowie EN ISO 9001 zertifiziert.

Automotive Solutions Germany (ASG)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Automotive Solutions Germany GmbH (ASG) ist Spezialist für das Design und die Entwicklung von Beleuchtungssystemen für die Automobilindustrie. Sie bietet hochwertige Dienstleistungen wie Engineering und Projektmanagement, Prototyping sowie Design und der CAS-Modellierung für OEM- und Tier-1-Unternehmen der Automobilindustrie.

Assystem in weiteren Ländern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Assystem S.A. hat zahlreiche Standorte in 19 Ländern weltweit. Von besonderer Bedeutung ist, neben Frankreich und Deutschland, Großbritannien. Weitere Standorte befinden sich sowohl in Europa, als auch in Nordamerika und Asien.

In Großbritannien beschäftigt die Assystem UK LLC ca. 1.400 Mitarbeiter (inklusive Freiberuflern). Die operativen Schwerpunkte liegen in den Branchen Aerospace, Energy (inklusive Nuklearenergie), Defence und Transportation. Neben Kunden in der freien Wirtschaft wie Airbus, EDF, Rolls-Royce oder Spirit Aerosystems, bedient Assystem UK auch die britische Regierung bei der Instandhaltung und dem Rückbau der nuklearen Infrastruktur.[16]

Herausforderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Assystem S.A. steht wie viele Engineering-Dienstleister bedeutenden Herausforderungen gegenüber. So hat die Assystem S.A. zwar eine diversifizierte Kundschaft, die häufig in mehreren Ländern tätig ist. Insgesamt entfallen aber etwa 60 % des Konzernumsatzes auf zehn Kunden. Der Hauptkunde des Konzerns trägt für etwa 20 % des Umsatzes über verschiedene Standorte und Länder Rechnung. Das Gewicht der zehn größten Kunden gleicht der Konzern über seine Vielfalt an Dienstleistungen für diese Kunden aus. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen entsprechende Kundenverträge mit mehrjähriger Laufzeit.[17] Ein ähnliches Bild zeigt sich auch auf dem deutschen Engineering Service Markt. Assystem erwirtschaftet auch in Deutschland mit einer begrenzten Anzahl an Hauptkunden den Großteil der Umsätze. Dadurch besteht das ständige Risiko, dass durch eine Standortverlagerung des Kunden ein Großteil der Aufträge verloren gehen und der Umsatz einbricht.[18]

Eine weitere Herausforderung für das Unternehmen ist das Thema Fluktuation. Eines der wichtigsten Güter des Konzerns stellt das technische Knowhow seiner Ingenieure und Techniker dar.[19] Vor dem Hintergrund des Themas War for Talent und dem sich immer weiter abzeichnenden Fachkräftemangel, insbesondere bei Ingenieuren und Technikern, die den Großteil des Mitarbeiterstamms ausmachen, ist auch Assystem betroffen, unter anderem durch Arbeitgeberwechsel zum Kunden.[20][21]

Herausforderungen von Marktseite stellen sich für das Unternehmen insbesondere in Form von Wettbewerbs- und Preisdruck dar. Auf dem deutschen Markt stehen die drei operativen Gesellschaften der Assystem Deutschland Holding GmbH beispielsweise mit Unternehmen wie Altran, Rücker oder Brunel im Wettbewerb. Gerade im Festpreisgeschäft besteht hier das Risiko, dass Arbeitsleistung und Projektertrag in keinem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen.[22] Laut der Lünendonk Liste 2013 ist Assystem auf Platz 16 der größten Engineering-Dienstleister in Deutschland.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Assystem S.A.(Hrsg.): Key Figures, Dezember 2013, http://www.assystem.com/en/investors/key-figures.html Abgerufen am 9. Mai 2014
  2. Assystem S.A.(Hrsg.): Press Release, März 2014, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/361/ASY_Resultats2013%20VA_1485.pdf Abgerufen am 9. Mai 2014, S. 1 ff.
  3. Handelsregistereintrag, Firmennummer HRB 90765, Handelsregister B des Amtsgericht Hamburg, Abgerufen am 6. April 2011
  4. a b c Lünendonk GmbH (Hrsg.): Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2012 (PDF; 338 kB), Kaufbeuren, 26. September 2013, Abgerufen am 21. Oktober 2013
  5. Assystem S.A.(Hrsg.): Key Figures, Dezember 2013, http://www.assystem.com/en/investors/key-figures.html Abgerufen am 9. Mai 2014
  6. Assystem S.A.(Hrsg.): History, http://www.assystem.com/en/the-company/history.html, Abgerufen am 9. Mai 2014
  7. Assystem S.A.(Hrsg.): History, http://www.assystem.com/en/the-company/history.html, Abgerufen am 9. Mai 2014
  8. Assystem S.A.(Hrsg.): Press Release, Februar 2014, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/361/Assystem2013FullYearRevenue_1450.pdf Abgerufen am 9. Mai 2014, S. 1 ff.
  9. Assystem S.A.(Hrsg.): Press Release, März 2014, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/361/ASY_Resultats2013%20VA_1485.pdf Abgerufen am 9. Mai 2014, S. 1 ff.
  10. Assystem S.A. (Hrsg.): Financial Report 2012, Regulated information, April 2013, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/46/Financial%20report%20Assystem%202012_ENG_1234.pdf Abgerufen am 21. Oktober 2013
  11. Assystem S.A. (Hrsg.): Financial Report 2011, Regulated information, Mai 2012, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/46/Assystem2011_UK_BD_919.pdf Abgerufen am 15. November 2012, S. 39ff.
  12. Assystem S.A.(Hrsg.): Financial Report 2010, Regulated information, Mai 2011, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/456/DDR2010_GB_539.pdf Abgerufen am 15. November 2012, S. 28ff.
  13. Assystem S.A.(Hrsg.): Press Release, Februar 2014, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/361/Assystem2013FullYearRevenue_1450.pdf Abgerufen am 9. Mai 2014, S. 1 ff.
  14. Assystem S.A.(Hrsg.): Press Release, März 2014, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/361/ASY_Resultats2013%20VA_1485.pdf Abgerufen am 9. Mai 2014, S. 1 ff.
  15. Assystem S.A.(Hrsg.): Press Release, März 2014, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/361/ASY_Resultats2013%20VA_1485.pdf Abgerufen am 9. Mai 2014, S. 1 ff.
  16. Assystem LLC: The Company in the UK, Unternehmenswebsite Assystem LLC, 2012, http://www.assystem.com/en/the-company/United-Kingdom.html Abgerufen am 14. Dezember 2012
  17. Assystem S.A.(Hrsg.): Financial Report 2010, Regulated information, Mai 2011, S. 39 http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/456/DDR2010_GB_539.pdf Abgerufen am 15. November 2012
  18. Assystem S.A.(Hrsg.): Financial report 2013, Regulated information, April 2014, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/46/Assystem%20financial%20report%202013_1590.pdf Abgerufen am 12. Juni 2014
  19. Assystem S.A.(Hrsg.): Financial report 2010, Regulated information, Mai 2011, S. 40, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/456/DDR2010_GB_539.pdf Abgerufen am 15. November 2012
  20. Assystem S.A.(Hrsg.): Financial report 2011, Regulated information, Mai 2012, S.54, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/46/Assystem2011_UK_BD_919.pdf Abgerufen am 15. November 2012
  21. Lünendonk GmbH (Hrsg.): Lünendonk-Anwenderstudie 2011: Zukunft der Ingenieurdienstleistungen in Deutschland – Planungspartnerschaften gegen den Fachkräftemangel, Kaufbeuren, 2012, http://luenendonk-shop.de/out/pictures/0/mc_tbeszukunft_2011_f240511_fl.pdf Abgerufen am 15. November 2012
  22. Assystem S.A.(Hrsg.): Financial report 2013, Regulated information, April 2014, S.50, http://www.assystem.com/ContentFiles/GalleryCMS/46/Assystem%20financial%20report%202013_1590.pdf Abgerufen am 12. Juni 2014