Astrid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Vornamen, zu dem gleichnamigen gesunkenen Großsegler siehe Astrid (Schiff)

Astrid ist ein weiblicher Vorname.

Varianten[Bearbeiten]

  • dänisch: Asfrid, Asta, Estrid. Als Beispiel einer dänischen Namensträgerin in der Geschichte soll die Königin Asfrid von Haithabu, um 950 u. Z. , genannt sein, die Regentin bzw. Mitregentin des gleichnamigen kleinen dänischen Königreiches zur Wikingerzeit an der Schlei und Urheberin zweier Runensteine von Haithabu
  • deutsch: Ase, Asta, Asteria, Estrid
  • färöisch: Ásfrið, Asta, Ásta, Astrið, Ástrið, Estrið
  • finnisch: Asta, Asti, Astri, Estrid
  • isländisch: Ásfriður, Ásta, Ástfríður, Ástríður
  • norwegisch: Asfrid, Asta, Astfrid, Astri, Astrine, Estrid, Åsfrid
  • schwedisch: Asfrid, Asrid, Assa, Assi, Assy, Asta, Astri, Atti, Ätta, Essan, Essi, Essie, Estrid, Etta, Ettan, Sassa, Åsfrid
  • ungarisch: Aszti, Asztika, Asztó, Asztóka, Asztrid

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten]

Der Vorname Astrid leitet sich her von den altnordischen Begriffen áss oder oss („Ase, Gottheit“) und friðr („Schönheit“). Übersetzt heißt dies also „die göttlich Schöne“.
In der armenischen Sprache bedeutet Astrid zudem „Stern“.

Namenstage[Bearbeiten]

Am 10. August feiert man in Deutschland den Namenstag Astrids. In Schweden und Finnland dagegen wird der Namenstag Astrids und Estrids am 27. November begangen. In Ungarn wiederum findet er am 12. Dezember statt.
Der Vorname Asta hat seinen Namenstag in Schweden ebenfalls an diesem Tag. Zudem wird er abermals in Deutschland, in Schweden sowie in Finnland am 30. Juli, in Norwegen hingegen am 13. April gefeiert.

Bekannte Namensträgerinnen[Bearbeiten]