Astrid Norstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Astrid Norstedt Skispringen
Astrid Norstedt bei der Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld in Tirol

Astrid Norstedt bei der Nordischen Ski-WM 2019
in Seefeld in Tirol

Voller Name Astrid Moberg Norstedt
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 19. Juni 2001
Geburtsort Schweden
Karriere
Verein IF Friska Viljor
Nationalkader seit 2016
Status aktiv
Medaillenspiegel
Schwedische Meisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Schwedischer Skiverband Schwedische Meisterschaften
0Bronze0 2017 Falun Einzel
0Gold0 2018 Örnsköldsvik Einzel
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 10. Februar 2019
Skisprung-Grand-Prix
 Debüt im Grand Prix 09. August 2019
 Gesamtwertung Grand Prix 44. (2019)
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 10. September 2016
 Gesamtwertung COC 48. (2018/19)
letzte Änderung: 2. September 2019

Astrid Moberg Norstedt (* 19. Juni 2001) ist eine schwedische Skispringerin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Astrid Norstedt startet für IF Friska Viljor. Sie debütierte bei zwei Wettbewerben am 11. und 12. März 2016 in Harrachov im FIS-Cup, wo sie einmal den 36. Platz belegte und einmal disqualifiziert wurde. Seitdem folgen regelmäßig weitere Starts im FIS-Cup. Ein halbes Jahr später startete Norstedt am 10. September 2016 im Rahmen eines Wettbewerbs in Lillehammer zum ersten Mal im Continental Cup, wo sie den 30. Platz erreichte und damit noch ihre ersten Continental-Cup-Punkte verpasste. Dies gelang ihr ein Jahr später mit einem 25. Platz beim Wettbewerb in Trondheim. Ihre beste Platzierung im Continental Cup bisher (Stand März 2019) war ein 15. Platz im Januar 2019 in Planica.

Bei den Schwedischen Meisterschaften 2018 am 13. Oktober 2018 in Örnsköldsvik gewann Norstedt die Goldmedaille.[1]

Am 10. Februar 2019 debütierte Norstedt schließlich in Ljubno im Skisprung-Weltcup, verpasste hierbei jedoch mit einem 55. Platz klar den zweiten Durchgang. Im weiteren Saisonverlauf startete sie im März 2019 mehrmals im Rahmen der Raw Air 2019, konnte sich jedoch mit den Plätzen 43, 43 und 42 jeweils nicht für die Einzelwettbewerbe qualifizieren.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand-Prix-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2019 44. 02

Continental-Cup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2017/18 52. 31
2018/19 48. 28

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Astrid Norstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Übersicht über nationale Meisterschaften im Skispringen, auf skisprungschanzen.com. Abgerufen am 20. März 2019.