Atatürk-Olympiastadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Atatürk-Olympiastadion
Luftbild des Atatürk-Olympiastadions (2009)
Luftbild des Atatürk-Olympiastadion (2009)
Daten
Ort TurkeiTürkei Başakşehir, Provinz Istanbul, Türkei
Koordinaten 41° 4′ 28″ N, 28° 45′ 56″ OKoordinaten: 41° 4′ 28″ N, 28° 45′ 56″ O
Klassifikation 4
Eigentümer Republik Türkei – Jugend und Sport Ministerium
Betreiber Istanbuler Olympia Vorbereitungskomitee
Baubeginn 28. November 1997
Eröffnung 31. Juli 2002
Erstes Spiel 31. Juli 2002
Galatasaray SKOlympiakos Piräus
Renovierungen 2005
Oberfläche Naturrasen
Kosten 135 Mio. US-Dollar
Architekt Michel Macary
Aymeric Zubléna
Kapazität 75.145 Plätze (seit 2012)[1]
76.092 Plätze (2005–2012)
80.597 Plätze (2002–2005)
Spielfläche 105 × 68 m
Veranstaltungen
Der Innenraum
Blick von der Haupttribüne in das Stadion

Das Atatürk-Olympiastadion (türkisch Atatürk Olimpiyat Stadı oder Atatürk Olimpiyat Stadı) in der türkischen Millionenstadt Istanbul ist mit 75.145 Sitzplätzen das größte Fußballstadion des Landes und zurzeit das achtgrößte in Europa. Das Spielfeld umschließt eine Leichtathletikanlage.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fußballstadion befindet sich auf der thrakischen bzw. europäischen Seite der Metropole Istanbul im Landkreis Başakşehir des Stadtbezirkes Ziya Gökalp Mahallesi.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Stadion führt seit dem 14. Juni 2013 die Metro Istanbul-Linie "M3". Die lange fehlende ÖPNV-Anbindung hatte ungewöhnlich große Parkplatzflächen erforderlich gemacht, die sich rund um die Anlage und weiter südlich gruppieren.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau begann im November 1997. Das Stadion wurde für über 135 Millionen US-Dollar anlässlich der Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2008 im Jahr 2002 eingeweiht.

Die Dachkonstruktion des Stadions ähnelt einem Halbmond und hat eine Fläche von 18.600 m² und ein Gewicht von 3.400 Tonnen. Die großen Pfeiler der Dachkonstruktion sind 72 Meter hoch. Sie deckt 70 Prozent der Zuschauerplätze ab.

Das Atatürk-Olympiastadion wurde vom europäischen Fußballverband UEFA im Jahr 2004 in die Stadionkategorie 4 eingestuft. Der Fußballverein Galatasaray Istanbul trug in der Saison 2003 bis 2004 vereinzelt seine Heimspiele wegen Umbauarbeiten des eigenen Ali Sami Yen Stadyumu darin aus. Am 25. Mai 2005 wurde hier das Endspiel der UEFA Champions League 2004/05 zwischen dem AC Mailand und dem FC Liverpool ausgetragen. Der Istanbul BB war von 2007 bis 2014 in der Spielstätte ansässig. Während der Errichtung des Vodafone Park von 2013 bis 2016 trug Beşiktaş Istanbul seine Partien im Atatürk-Olympiastadion aus.

Nach 2005 wird das Stadion 2020 zum zweiten Mal der Schauplatz des Endspiels der UEFA Champions League sein.[3]

Sollte die Türkei den Zuschlag für die Fußball-Europameisterschaft 2024 erhalten, könnte dies das Ende des bisherigen Olympiastadions bedeuten. Es ist der Umbau der Arena in ein reines Fußballstadion mit über 92.000 Sitzplätzen geplant. Es wäre nach dem Camp Nou das zweitgrößte Fußballstadion Europas.[4] Anfang Mai 2018 veröffentlichte das Architekturbüro AFL Architecs erste gerenderte Bilder der umgebauten Arena. Das Stadion soll in ein weißes Exoskelett aus Glasfaserbeton eingehüllt und mit Wind-Capture-Technologie zur Energiegewinnung ausgestattet werden. Die Pläne sehen in der ersten Phase den Umbau des Unterrangs mit den wichtigsten Einrichtungen wie den Spielerkabinen vor, danach würden die oberen Ränge folgen. Das Design ist an traditionelle, türkische Hüte und Kunstwerke angelehnt.[5]

Kapazität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zuschauerkapazität des Stadions beträgt 75.145 Sitzplätze einschließlich Presse-, Protokol-Tribüne und Logen,[1] verteilt auf vier Tribünen: Ost- bzw. Marathontribüne 27.146 Plätze, West- bzw. Haupttribüne 25.522 Plätze, Nord- bzw. Hintertortribüne 11.262 Plätze und Süd- bzw. Hintertribüne 11.215 Plätze.[1]

Zuschauerrekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höchste Zuschauerzahlen
Rang Zuschauerzahl Datum Spiel Anlass
1 79.414[6] 31. Juli 2002 Galatasaray IstanbulOlympiakos Piräus Eröffnungsspiel
2 76.127[7] 22. September 2013 Beşiktaş IstanbulGalatasaray Istanbul Süper Lig
3 70.934 21. September 2003 Galatasaray IstanbulFenerbahçe Istanbul Süper Lig
4 70.858 12. September 2006 Galatasaray IstanbulGirondins Bordeaux UEFA Champions League
5 70.024 25. Mai 2005 AC MailandFC Liverpool UEFA Champions League
6 66.300 13. August 2003 Galatasaray IstanbulZSKA Sofia UEFA Champions League – Qualifikation

Das Eröffnungsspiel zwischen Galatasaray Istanbul und Olympiakos Piräus war das Spiel mit den zweitmeisten Zuschauern in der Türkei hinter der Begegnung Göztepe Izmir gegen Karsiyakaspor, die 1981 in der zweiten türkischen Liga im İzmir Atatürk Stadyumu vor 80.000 Fans ausgetragen wurde. Bei dem Spiel wurden rund 68.000 Karten verkauft, jedoch wurde weiteren 12.000 zahlenden Besuchern ohne Karte Einlass gewährt.[8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Atatürk-Olympiastadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c İstanbul Atatürk Olimpiyat Stadyı - Tribünler (abgerufen am03. Apr. 2016)
  2. ibb.gov.tr: İstanbullular yeni metro hattına kavuşuyor... (türkisch) vom 13. Juni 2013
  3. de.uefa.com: Endspiel der UEFA Champions League 2020: Istanbul bekommt Zuschlag Artikel vom 24. Mai 2018
  4. stadiumdb.com: UEFA: Atatürk's last cup final? Artikel vom 24. Mai 2018 (englisch)
  5. architectsjournal.co.uk: AFL unveils stadium designs for Turkey’s Euro 2024 bid Artikel vom 1. Mai 2018 (englisch)
  6. ntvmsnbc.com: Galatasaray göz doldurdu: 2-0 (abgerufen am 23. September 2013)
  7. amkspor.com: Olimpiyatta rekor (abgerufen am 22. September 2013)
  8. Dünya Rekoru:80 Bin Kişilik Göztepe Maçı (Memento vom 12. Juni 2010 im Internet Archive)