Athanor Akademie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Athanor Akademie für Darstellende Kunst Passau
Logo
Schulform Regie-/Schauspielschule
Gründung 1995
Adresse

Schulbergstr. 30
94034 Passau, Deutschland

Ort Passau
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 35′ 6″ N, 13° 29′ 48″ OKoordinaten: 48° 35′ 6″ N, 13° 29′ 48″ O
Träger Athanor e.V.
Schüler etwa 45
Lehrkräfte etwa 25
Leitung David Esrig
Website athanor.de

Die Athanor Akademie für Darstellende Kunst Passau ist eine private, staatlich anerkannte Fachakademie in freier Trägerschaft für Schauspiel und Regie. Die Akademie befindet sich in der ehemaligen Grundschule im Passauer Stadtteil Grubweg. Bis zum Sommer 2014 befand sie sich auf der Burg zu Burghausen in Oberbayern. Sie bildet Schauspieler sowie Regisseure in den Fachrichtungen Theater und Film aus. Dabei steht eine Theaterstätte als Aufführungsort sowie diverse Film- und Postproduktionsstätten zur Verfügung.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausbildung dauert vier Jahre und findet an fünf Tagen pro Woche statt. Sie endet mit einem staatlich anerkannten Abschluss als Schauspieler oder Regisseur. Wie auch an der Otto Falckenberg Schule ist der Abschluss in der Fachrichtung Schauspiel an der Akademie einem Hochschulabschluss gleichwertig. Der Ausbildungsbeginn ist im Herbst, beginnend mit dem bayerischen Schuljahr.

Die Ausbildung fußt auf den Säulen Schauspiel und Regie und ist eine strikt künstlerische Ausbildung. Die Zulassung ist an eine ausführliche Aufnahmeprüfung gebunden. Der Ausbildungsbeginn ist im März. Die Ausbildung ist praxisorientiert, es gibt fünf bis acht Aufführungen pro Jahr, zudem zahlreiche Dreharbeiten im Rahmen der Ausbildung.

Die Zusammensetzung des Lehrstoffs folgt einer Gliederung von neun Grundkategorien:

  • Spiel
  • Dramatischer und filmischer Raum (Bühne, Leinwand, Bildschirm)
  • Sprache, Gesang
  • Körper (Haltung, Gestus, nonverbale Handlungen)
  • Rhythmus und Klang
  • Schauspiel
  • Inszenieren und Filmen
  • Theater- und Film-Ästhetik
  • Arbeitsmarktstrukturen

Die monatliche Studiengebühr beträgt 180 Euro, die Ausbildung ist BAföG-berechtigt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Akademie wurde 1995 von David Esrig in Burghausen gegründet. Sie ist das Ergebnis der freien Theaterarbeit Esrigs in München, wo er mit dem Verein Athanor e.V. ein Aufbaustudium für Schauspieler im Beruf anbot. Die Akademie wurde ab 1995 staatlich genehmigt und ist seit 1999 staatlich anerkannt. In diesem Jahr schloss die erste Generation Ihr Studium an der Akademie ab. Im Jahr 2014 zog die Akademie nach Passau um. Der Namensgeber der Akademie ist Athanor, ein Ofen, der im Mittelalter von Alchemisten verwendet wurde. Die Athanor Akademie ist Mitglied im MedienCampus Bayern, dem Dachverband für die Medienaus- und -weiterbildung in Bayern sowie im Internationalen Theaterinstitut ITI.

Bekannte Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Körper sind sehr ausdrucksstark, 19. Februar 2005, Salzburger Nachrichten
  • Der Schmelztiegel von Burghausen, Süddeutsche Zeitung, 27. Dezember 2008 (online)
  • Talent-Schmiede, Die Athanor-Schauspielschule in Burghausen, InFranken, 30. Dezember 2010 (online)
  • Am Dienstag beginnt die Athanor Akademie ihren Betrieb, Wochenblatt, 12. September 2014 (online)
  • Die Vorstellung kann beginnen, Passauer Neue Presse, 24. Februar 2015 (online)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]