Athleta Christi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Ehrentitel Athleta Christi (lateinisch für Kämpfer Christi) wurde im 15. Jahrhundert von den Päpsten an Personen verliehen, die sich besonders um die militärische Verteidigung des Christentums gegen das Osmanische Reich verdient gemacht hatten. Der Rückgriff auf den altgriechischen Begriff des Athleten steht wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Antike-Begeisterung in der Epoche der Renaissance. Zu den Ausgezeichneten zählen:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Franz Babinger: Mehmed the Conqueror and His Time. Hrsg.: Princeton University Press. 1992, ISBN 978-0-691-01078-6, S. 152–153.
  2. Gjon Sinishta: The fulfilled promise. a documentary account of religious persecution in Albania. 1976, S. 6 (Online-Version [abgerufen am 9. Dezember 2012]).