Atlantic Electric Vehicle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Atlantic Vehicle Company
Atlantic Electric Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1912
Auflösung 1921
Sitz Newark, New Jersey, USA
Branche Kraftfahrzeuge

Atlantic Electric Vehicle Company, vorher Atlantic Vehicle Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1912 gegründet und 1915 umbenannt. Der Sitz war in Newark in New Jersey. Hauptsächlich stellte es Lastkraftwagen her. Außerdem entstanden zwischen 1912 und 1914 auch Personenkraftwagen und Taxis. Alle Fahrzeuge wurden als Atlantic vermarktet. 1921 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nutzfahrzeuge hatten Elektroantrieb. Anfangs waren es 3- bis 6-Tonner, die Kettenantrieb hatten. Kleinere Modelle kamen später hinzu, die eine Kardanwelle hatten.

Die erste Entwicklung eines Pkws blieb möglicherweise ein Prototyp. Das Taxi mit Elektromotor war wenig erfolgreich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 68 (englisch).
  • Halwart Schrader, Jan P. Norbye: Das Lastwagen Lexikon. Alle Marken 1900 bis heute. Schrader Verlag, Stuttgart 1998, ISBN 3-613-01837-3, S. 14.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 68 (englisch).