Attabad-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Attabad-See
Gojal-See
Perfect Blues.jpg
Geographische Lage Gilgit-Baltistan PakistanPakistan Pakistan
Zuflüsse Hunza
Abfluss Hunza
Daten
Koordinaten 36° 20′ 13″ N, 74° 52′ 3″ OKoordinaten: 36° 20′ 13″ N, 74° 52′ 3″ O
Attabad-See (Pakistan)
Attabad-See
Länge 21 kmdep1
Volumen 450 Mio. m³dep1
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-VOLUMEN

Der Attabad-See (auch Gojal-See) ist ein See in Gilgit-Baltistan, Pakistan. Der See entstand am 4. Januar 2010 durch einen Bergsturz, der den Fluss Hunza aufstaute.[1][2] Der durch den Bergsturz gebildete Staudamm liegt etwa 12 km flussaufwärts der Stadt Karimabad.

Im Mai 2010 erstreckte sich der See über eine Länge von rund 16[2] (bzw. 21) km. Sein Volumen wurde zu diesem Zeitpunkt auf 407 Mio. m³ (0,33 Mio. acre-feet)[3] bzw. 450 bis 500 Mio. m³ Wasser geschätzt.[4]

Als der See entstand, wurde der Karakorum Highway auf einer Länge von 25 km überflutet; durch den Bergsturz wurde auch ein Teil des Highways verschüttet.[3][4] Im September 2015 wurde eine Umfahrungsstraße mit mehreren Tunneln eröffnet, so dass der durch den Bergsturz beschädigte Karakorum Highway wieder durchgängig befahrbar wurde.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Attabad-See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Natürlicher Stausee verschluckt Dörfer. Spiegel Online (SPON), 15. Mai 2010, abgerufen am 3. März 2019.
  2. a b Tausende Menschen flüchten vor drohender Bergsee-Flut. SPON, 19. Mai 2010, abgerufen am 3. März 2019.
  3. a b Attabad lake swallows Shishkat. The Express Tribune, 26. Mai 2010, abgerufen am 3. März 2019 (englisch).
  4. a b Damming events at Attabad. www.waterpowermagazine.com, 21. März 2011, abgerufen am 3. März 2019 (englisch).
  5. PM inaugurates tunnels over Attabad Lake in G-B. The Express Tribune, 14. September 2015, abgerufen am 3. März 2019 (englisch).