Attila Balázs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Attila Balázs Tennisspieler
Attila Balázs
Attila Balázs 2018 in London
Nation: UngarnUngarn Ungarn
Geburtstag: 27. September 1988
Größe: 180 cm
Gewicht: 78 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Daniel Szendrei
Preisgeld: 438.414 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 21:15
Höchste Platzierung: 141 (22. Juli 2019)
Aktuelle Platzierung: 141
Doppel
Karrierebilanz: 8:4
Höchste Platzierung: 177 (7. Mai 2018)
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. Juli 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Attila Balázs (* 27. September 1988 in Budapest) ist ein ungarischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Balázs konnte in seiner noch jungen Karriere bislang keine größeren Erfolge erzielen. Sowohl im Einzel als auch im Doppel gewann er bereits einige Future-Turniere. Auf der Challenger Tour gewann er bislang jeweils einen Titel im Einzel und im Doppel. In Palermo setzte er sich 2010 im Finale gegen Martin Fischer in drei Sätzen durch, während er bereits 2008 in Banja Luka an der Seite seines Trainers Amir Hadad die Doppelkonkurrenz gewann. Der Erfolg in Palermo beförderte Balázs auf Rang 153 in der Weltrangliste, was seine bislang höchste Platzierung blieb. 2010 nahm er zudem an den Qualifikationen für die Hauptfelder der French Open und US Open teil, kam jedoch nicht über die erste Runde hinaus. Im darauf folgenden Jahr unternahm er bei den French Open einen erneuten Versuch, sich für einen Grand Slam zu qualifizieren. Doch auch dieses Mal scheiterte er in der ersten Qualifikationsrunde.

Auf der ATP World Tour gelang ihm 2012 beim Turnier in Bukarest die erstmalige Qualifikation für das Hauptfeld. In der ersten Runde besiegte Balázs, auf Rang 450 der Weltrangliste notiert, den auf Rang 64 geführten Slowaken Lukáš Lacko in drei Sätzen. Im Achtelfinale traf er auf Potito Starace, Nummer 76 der Welt, und behielt klar in zwei Sätzen die Oberhand. Mit dem Belgier Xavier Malisse besiegte er schließlich sogar erstmals einen Top-50-Spieler, als er den auf Rang 45 notierten Malisse im Viertelfinale in drei Sätzen bezwang. Gegen Fabio Fognini blieb er im Halbfinale jedoch chancenlos und schied mit 3:6, 1:6 aus dem Turnier aus.

Seit 2009 spielt Balázs für die ungarische Davis-Cup-Mannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (4)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 10. Oktober 2010 ItalienItalien Palermo Sand OsterreichÖsterreich Martin Fischer 7:64, 2:6, 6:1

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 21. Juli 2019 KroatienKroatien Umag Sand SerbienSerbien Dušan Lajović 5:7, 5:7

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 21. September 2008 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Banja Luka Sand IsraelIsrael Amir Hadad AustralienAustralien Rameez Junaid
DeutschlandDeutschland Philipp Marx
7:5, 6:2
2. 5. August 2017 ItalienItalien Biella Sand BrasilienBrasilien Fabiano de Paula SchwedenSchweden Johan Brunström
KroatienKroatien Dino Marcan
5:7, 6:4, [10:4]
3. 5. Mai 2018 TschechienTschechien Ostrava Sand PortugalPortugal Gonçalo Oliveira TschechienTschechien Lukáš Rosol
UkraineUkraine Serhij Stachowskyj
6:0, 7:5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Attila Balázs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien