Aubagne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aubagne
Wappen von Aubagne
Aubagne (Frankreich)
Aubagne
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Bouches-du-Rhône
Arrondissement Marseille
Kanton Aubagne (chef-lieu)
Gemeindeverband Métropole d’Aix-Marseille-Provence
Koordinaten 43° 17′ N, 5° 34′ OKoordinaten: 43° 17′ N, 5° 34′ O
Höhe 74–701 m
Fläche 54,90 km²
Einwohner 45.303 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 825 Einw./km²
Postleitzahl 13400
INSEE-Code
Website www.aubagne.fr

Aubagne ist eine französische Gemeinde mit 45.303 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Bouches-du-Rhône, in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aubagne befindet sich zwischen Aix-en-Provence (nördlich), Toulon (östlich) und Marseille (westlich). Die Stadt wird vom Fluss Huveaune durchquert, in den hier mehrere Seitenbäche einmünden.

Nahverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2009 gibt es die Vorbereitung für den Bau einer Straßenbahn in Aubagne, die Teil des kostenlosen Nahverkehrs werden soll. Der erste Linienabschnitt zwischen dem Quartier du Charrel und dem Gare d'Aubagne wurde am 30. August 2014 eröffnet.[1] Etappenweise sollen bis 2019 weitere Streckenabschnitte hinzukommen. Die Ausbauplanung ist nachlesbar unter dem Link der städtischen Region Aubagne.

Finanziert wird der öffentliche Personennahverkehr im Wesentlichen durch die Abgabe "versement transport", welche von Arbeitgebern erhoben wird, wenn sie mehr als neun Beschäftigte haben.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aubagne ist die Heimatstadt des Schriftstellers Marcel Pagnol, der auch als Dramaturg und Regisseur gewirkt hat. Viele seiner Geschichten spielen in den Landschaften der Umgebung, beispielsweise im Garlaban-Massiv. Ein weiterer berühmter Sohn der Stadt ist Alain Bernard, der 1983 in Aubagne geboren wurde. Der Rekordschwimmer gewann u.a. bei den Europameisterschaften 2008 in Eindhoven zweimal Gold und bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking Gold, Silber und Bronze in verschiedenen Disziplinen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aubagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RailBusiness Newsletter vom 2. September 2014
  2. Frankreich-Süd Fremdenlegion
  3. taz-Blogs: Liberté, égalité, mobilité!
  4. Décret n° 2014-271 du 27 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département des Bouches-du-Rhône publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).