Aubepierre-sur-Aube

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aubepierre-sur-Aube
Wappen von Aubepierre-sur-Aube
Aubepierre-sur-Aube (Frankreich)
Aubepierre-sur-Aube
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Chaumont
Kanton Châteauvillain
Gemeindeverband Trois Forêts
Koordinaten 47° 55′ N, 4° 56′ OKoordinaten: 47° 55′ N, 4° 56′ O
Höhe 262–398 m
Fläche 43,1 km2
Einwohner 189 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 52210
INSEE-Code

Aubepierre-sur-Aube ist eine französische Gemeinde mit 189 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Chaumont und zum Kanton Châteauvillain (bis 2015: Kanton Arc-en-Barrois).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aubepierre-sur-Aube liegt etwa 26 Kilometer südsüdöstlich von Chaumont am Ufer des Flusses Aube. Umgeben wird Aubepierre-sur-Aube von den Nachbargemeinden Coupray im Norden, Cour-l’Évêque im Norden und Nordosten, Arc-en-Barrois im Osten und Nordosten, Giey-sur-Aujon im Osten und Südosten, Rouvres-sur-Aube im Süden und Südosten, Gurgy-la-Ville im Süden, Les Goulles im Südwesten, Lignerolles im Westen sowie Dancevoir im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1972 und 1982 war Aubepierre-sur-Aube Teil der Gemeinde Arc-en-Barrois.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 346 296 225 198 195 215 208 187
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Himmelfahrts-Kirche
  • Zisterzienserkloster Longuay, 1102/1150 gegründet, 1791 aufgelöst
  • Schloss Longuay, um 1830 auf dem Klostergelände erbaut

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aubepierre-sur-Aube – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien