Audi A1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Audi A1 ist ein Kleinwagen des Fahrzeugherstellers Audi. Mit einer Länge von knapp vier Metern ist er aktuell das kleinste Modell des Herstellers.

Die erste Generation des A1 (A1 8X) wurde in Brüssel produziert. Für die zweite Generation (A1 GB) wurde die Produktion ins spanische Martorell verlagert.[1]

Im Februar 2022 gab Markus Duesmann, Vorstandsvorsitzender der Audi AG, der Presse bekannt, dass die Produktion des A1 ersatzlos eingestellt werden soll, weil Audi sich künftig auf die Produktion größerer Autos beschränken will.[2]

Baureihen im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zulassungszahlen in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Marktstart 2010 bis einschließlich Dezember 2021 sind in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt 253.408 A1 und S1 neu zugelassen worden. Mit 29.446 Einheiten war 2012 das bisher erfolgreichste Verkaufsjahr.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Audi A1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuer Audi A1 Sportback (2018): Marktstart, Preis. In: freenet.de. 12. Juli 2018, abgerufen am 20. Juni 2018.
  2. Werner Beutnagel: Audi möchte Einsteigermodelle streichen. In: automobil-produktion.de. 7. Februar 2022, abgerufen am 8. Februar 2022.
  3. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2020 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 8. Januar 2022.