Audi Q4 e-tron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Audi Q4 Sportback e-tron)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audi
Audi Q4 e-tron
Audi Q4 e-tron
Q4 e-tron
Produktionszeitraum: seit 2021
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Elektromotoren:
125–220 kW
Länge: 4588 mm
Breite: mit/ohne Außenspiegel: 21086/1865 mm
Höhe: 1632 mm
Radstand: 2764 mm
Leergewicht: 1965–2210 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2021)[1] 5 Sterne
Heckansicht
Audi Q4 Sportback e-tron
Heckansicht
Innenansicht
Audi Q4 e-tron Concept, Genfer Auto-Salon 2019

Der Audi Q4 e-tron (FZ) ist ein batterieelektrisch angetriebenes SUV der Audi AG. Er ist nach dem Audi e-tron GE das zweite elektrische SUV und zugleich das erste Serienfahrzeug von Audi, das auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) der Volkswagen AG basiert und im Volkswagenwerk Zwickau gefertigt wird. Mit 4,59 m liegt er zwischen den aktuellen Audi-Modellen Q3 und Q5. Der größere Q5 e-tron hat eine dritte Sitzreihe und ist ausschließlich für den chinesischen Markt bestimmt.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die offizielle Vorstellung des Q4 fand am 14. April 2021 statt, während die Präsentation des Innenraums schon am 9. März 2021 erfolgte.

Zeitgleich wurde auch das Schwestermodell, der Audi Q4 Sportback e-tron enthüllt, das ein SUV-Coupé-artiges Heck aufweist. Beide Fahrzeuge teilen sich die gleiche Plattform.[3]

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2021 wurde der Q4 e-tron vom Euro NCAP auf die Fahrzeugsicherheit getestet. Er erhielt fünf von fünf möglichen Sternen.[4]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell 35 e-tron 40 e-tron 45 e-tron quattro 50 e-tron quattro
Bauzeitraum seit 03/2021 seit 07/2021 seit 04/2021
Motorart Dreiphasenwechselstrom-Elektromaschine 2× Dreiphasenwechselstrom-Elektromaschine
Motorbauart, Vorderachse Asynchronmaschine
Motorbauart, Hinterachse permanenterregte Synchronmaschine
Motorbaureihe Vorderachse AKA150
Motorbaureihe Hinterachse APP310
max. Systemleistung, Peak 125 kW (170 PS) 150 kW (204 PS) 195 kW (265 PS)
…, im Boost-Mode 220 kW (299 PS)
Dauerleistung 70 kW (95 PS) 77 kW (105 PS)
Leistung, Vorderachse, Peak 80 kW (109 PS)
Leistung, Hinterachse, Peak 125 kW (170 PS) 150 kW (204 PS)
max. Systemdrehmoment 310 Nm 425 Nm 460 Nm
Drehmoment, Vorderachse, Peak 150 Nm 162 Nm
Drehmoment, Hinterachse, Peak 310 Nm
Antriebsart, Serie Heckantrieb elektrischer Allradantrieb
Getriebe, Serie einstufig übersetztes Eingang-Getriebe
Leergewicht mit Fahrer 1965 kg 2125 kg 2210 kg
max. Zuladung 510 kg 515 kg 510 kg
max. Anhängelast, bei 12 % Steigung,

gebremst

1200 kg
Akkumulatorgewicht 350 kg 500 kg
Lenkung, Serie Vorderradlenkung
Lenkung, Option
Beschleunigung, 0–100 km/h 9,0 s 8,5 s 6,9 s 6,2 s
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 180 km/h
Batteriekapazität, brutto / netto 55 kWh / 51,5 kWh 82 kWh / 76,6 kWh
Batterietyp Lithium-Ionen
cw-Wert 0,28
Energie­verbrauch nach WLTP, auf 100 km, kombiniert 17,0–19,1 kWh 17,3–19,3 kWh 17,9–21,3 kWh
Energie­effizienz nach EPA, kombiniert
Reichweite nach WLTP 308–341 km 447–521 km 412–490 km 412–488 km
Ladedauer AC, Typ 2, auf 100 %
…, 7,2 kW Ladeleistung 8 h 30 min k. A.
…, 11 kW Ladeleistung 8 h 15 min 6 h 45 min
Ladedauer DC, CCS, bis 80 %
…, 100 kW Ladeleistung 31 min k. A.
…, 135 kW1 Ladeleistung 29 min2 36 min3
Wendekreis 10,2 m 11,5 m
1 bis 2021 – 125 kW Ladeleistung
2 bis 2021 – 34 min
3 bis 2021 – 38 min

Absatzzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im ersten Produktionsjahr 2021 wurden 27.519 Audi Q4 e-tron gebaut.[5]

Zulassungszahlen in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im ersten Verkaufsjahr 2021 sind in der Bundesrepublik Deutschland 4.470 Fahrzeuge der Baureihe neu zugelassen worden. Davon hatten 1.441 (32 %) einen Allradantrieb.[6]

Jahr Stück
2021
  
4.470
bis Mai 2022
  
3.441
Zulassungszahlen in Deutschland, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Audi Q4 e-tron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis des Audi Q4 e-tron beim Euro-NCAP-Crashtest (2021)
  2. Roland Hildebrandt: Audi Q5 e-tron (2022) debütiert als luxuriöser VW ID.6 für China. In: insideevs.de. 19. November 2021, abgerufen am 15. Februar 2022.
  3. Holger Wittich: Audi Q4 E-Tron und Q4 Sportback E-Tron (2021): Elektro-SUV mit 520 km Reichweite und bis zu 299 PS. 14. April 2021, abgerufen am 29. Mai 2021.
  4. Thomas Harloff: Euro NCAP-Crashtest 2021: Bestwerte für Elektro-SUV. In: auto-motor-und-sport.de. 8. September 2021, abgerufen am 8. September 2021.
  5. Geschäftsbericht 2021. (PDF) In: volkswagenag.com. 15. März 2022, abgerufen am 16. März 2022.
  6. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2021 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 9. Januar 2022.
  7. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen. In: Kraftfahrt-Bundesamt. Abgerufen am 10. Juni 2022.