Audi Q5 Sportback

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audi
Audi Q5 Sportback (seit 2021)
Audi Q5 Sportback (seit 2021)
Q5 Sportback
Produktionszeitraum: seit 2021
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,0 Liter
(150–195 kW)
Ottohybrid:
2,0 Liter
(220–270 kW)
Dieselmotoren:
2,0–3,0 Liter
(100–251 kW)
Länge: 4689 mm
Breite: 1893 mm
Höhe: 1660 mm
Radstand: 2819 mm
Leergewicht: 1830–2150 kg

Der Audi Q5 Sportback (interne Typbezeichnung FYT) ist ein Mittelklasse-SUV des deutschen Automobilherstellers Audi. Das auf dem Audi Q5 FY basierende Fahrzeug wurde im Herbst 2020 der Öffentlichkeit präsentiert und kam im März 2021 in den Handel.

Modellgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. September 2020 wurde mit dem Q5 Sportback eine Karosserievariante mit flacher auslaufendem Dach vorgestellt. Sie kam im ersten Halbjahr 2021 auf den Markt.[1] Gegenüber dem Basismodell steht für den Kunden der emotionale Nutzen im Vordergrund, weshalb diese Modelle zu einem höheren Preis verkauft werden können.[2] Ein großer Beitrag zur Entwicklung der Fahrzeugklasse der sogenannten „SUV-Coupés“ liegt in der Volksrepublik China, in der die Kunden einen ausdrucksstarken und dominanten Designstil bevorzugen, um ihren individuellen sozialen Aufstieg zu demonstrieren.[3]

Technik und Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Q5 Sportback wird wie der Q5 in Mexiko bei Audi México S.A. de C.V. in San José Chiapa gebaut.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

40 TFSI 45 TFSI 50 TFSI e 55 TFSI e SQ5 TFSI(1) 35 TDI 40 TDI 50 TDI SQ5 TDI
Bauzeitraum seit 12/2021 seit 03/2021 seit 03/2021
Motorkennbuchstaben
Motorbaureihe VW EA888evo4 VW EA839 VW EA288evo VW EA897evo3
Motorart Ottomotor Ottomotor + Elektromotor Ottomotor Dieselmotor
Motorbauart Reihenbauart Reihenbauart +
permanenterregte
Synchronmaschine
V-Bauart Reihenbauart V-Bauart
Motoraufladung Turbolader VTG-Turbolader VTG-Turbolader, elektrischer Verdichter
Bordnetz 12 Volt MHEV 12 Volt MHEV 48 Volt MHEV
Gemischaufbereitung Benzindirekteinspritzung Common-Rail-Einspritzung
Zylinder/Ventile 4/16 4/16 6/24
Hubraum 1984 cm³ 1968 cm³ 2967 cm³
max. Leistung bei min−1, Verbrennungsmotor 150 kW (204 PS)/4475–6000 195 kW (265 PS)/5250–6500 120 kW (163 PS)/3250–4200 150 kW (204 PS)/3800–4200 210 kW (286 PS)/3500–4000 251 kW (341 PS)/3800–3950
max. Leistung, Elektromotor (Peak) 105 kW (143 PS)
Dauerleistung Elektromotor 55 kW (75 PS)
max. Systemleistung 220 kW (299 PS) 270 kW (367 PS)
max. Drehmoment bei min−1, Verbrennungsmotor 320 Nm/1450–4375 370 Nm/1600–4500 370 Nm/1500–3000 400 Nm/1750–3250 620 Nm/1750–3000 700 Nm/1750–3250
max. Drehmoment, Elektromotor 350 Nm
max. Systemdrehmoment 450 Nm 500 Nm
Antriebsart, Serie Allradantrieb Vorderradantrieb Allradantrieb
Antriebsart, Option
Getriebe, Serie 7-Gang-S tronic 8-Gang-tiptronic 7-Gang-S tronic 8-Gang-tiptronic
Getriebe, Option
Leergewicht 1845 kg 1850 kg 2150 kg 1830 kg 1900 kg 2030 kg 2085 kg
max. Zuladung 510 kg 575 kg
max. Anhängelast 2400 kg 2000 kg 2000 kg 2400 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 7,3 s 6,1 s 5,3 s 9,0 s 7,6 s 5,7 s 5,1 s
elektr. Beschleunigung, 0–100 km/h
Höchstgeschwindigkeit 223 km/h 240 km/h 239 km/h 213 km/h 222 km/h 240 km/h 250 km/h
elektr. Höchstgeschwindigkeit 135 km/h
Kraftstoffverbrauch WLTP auf 100 km , kombiniert 7,6–8,6 l Super 8,3–9,1 l Super 1,5–1,8 l Super 5,6–6,2 l Diesel 6,2–6,9 l Diesel 8,0–8,7 l Diesel 8,1–8,6 l Diesel
elektrische Reichweite WLTP, kombiniert 58–61 km
CO2-Emission, WLTP 173–196 g/km 189–208 g/km 35–43 g/km 36–43 g/km 146–162 g/km 163–181 g/km 210–229 g/km 213–225 g/km
Abgasnachbehandlung, PM Ottopartikelfilter Dieselrußpartikelfilter
Abgasnachbehandlung, NOX SCR-Katalysator
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6d-ISC-FCM Euro 6d-ISC-FCM
(1) Ausschließlich für Nordamerika, Asien und Middle East

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Audi Q5 Sportback – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stefan Leichsenring: Audi Q5 Sportback: Coupéhafte Version startet im ersten Halbjahr 2021. In: de.motor1.com. 26. September 2020, abgerufen am 26. September 2020.
  2. Franz-Rudolf Esch: Strategie und Technik des Automobilmarketing. Springer Gabler, Oestrich-Winkel 2013, ISBN 978-3-8349-3391-1, S. 344.
  3. Niklas Schaffmeister: Erfolgreicher Markenaufbau in den großen Emerging Markets. Springer Gabler, Köln 2018, ISBN 978-3-658-14111-0, S. 323.