Audi Q8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Audi RS Q8)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audi
Audi Q8 (seit 2018)
Audi Q8 (seit 2018)
Q8
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotor:
2,0–4,0 Liter (180–441 kW)
Ottohybrid:
3,0 Liter
(280–340 kW)
Dieselmotor:
3,0–4,0 Liter
(170–320 kW)
Länge: 4986–5012 mm
Breite: 1995–1998 mm
Höhe: 1694–1708 mm
Radstand: 2995–2998 mm
Leergewicht: 2170–2440 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2019)[1] 5 Sterne
Ungewöhnlich für ein SUV sind rahmenlose Seitenscheiben

Der Audi Q8 (interne Typbezeichnung 4M bzw. Baureihencode F1 in der FIN) ist ein Crossover aus Sport Utility Vehicle und Coupé der Audi AG. Produziert wird er in Bratislava bei Volkswagen Slovakia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein erstes Konzeptfahrzeug wurde im Januar 2017 auf der North American International Auto Show (NAIAS) als Audi Q8 Concept vorgestellt.[2] Im März 2017 wurde auf dem Genfer Auto-Salon mit dem Audi Q8 Sport Concept ein weiteres Konzeptfahrzeug mit ähnlicher Gestaltung präsentiert.[3]

Die Serienversion enthüllte Audi am 5. Juni 2018 auf dem Audi Brand Summit in Shenzhen, China.[4] Sie kam im Juli 2018 zunächst mit einem maximal 210 kW (286 PS) leistenden Dreiliter-Dieselmotor auf den Markt.[5]

Im Juni 2019 präsentierte Audi mit dem SQ8 eine leistungsstärkere Version der Baureihe. Sie wird vom aus dem SQ7 bekannten Vierliter-V8-Dieselmotor mit 320 kW (435 PS) angetrieben. Seit Juli 2019 wird das Fahrzeug verkauft.[6] Für Herbst 2020 kündigte Audi auch einen SQ7 mit einem 373 kW (507 PS) starken Ottomotor an.[7]

Die Produktion des Vierliter-V8-Dieselmotor wird zum Jahresende 2020 eingestellt.[8] Bestellt werden kann der Vierliter-V8-Dieselmotor im Konfigurator bei Audi bereits nicht mehr.

Auf der LA Auto Show im November 2019 präsentierte Audi den RS Q8 mit dem Antrieb aus dem RS6 Avant.

Im Oktober 2020 wurde der Q8 mit zwei Plug-in-Hybrid-Versionen vorgestellt.[9]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Q8 basiert wie auch die weiteren Oberklasse-SUV des Volkswagen-Konzerns (VW Touareg III, Porsche Cayenne 9YA, Bentley Bentayga, Lamborghini Urus und Audi Q7 4M) auf der MLB-Plattform.

Die Q8-Karosserie, die ca. 40 mm niedriger als beim Q7 ausfällt und mit Rädern bis zu 22 Zoll Felgendurchmesser ausgestattet werden kann, hat einen cW-Wert von 0,34; Ihre Stirnfläche beträgt 2,84 m² (exemplarischer Vergleich VW Golf VII: 2,19 m²).[10] Sie hat gegen Aufpreis eine Doppelverglasung („Akustikverglasung“) an den Seitenscheiben.[11]

Eine mögliche Summe von bis zu 39 Fahrerassistenzsystemen verspricht Audi. Dafür wird auch ein Laserscanner eingesetzt. Die Motortechnik beinhaltet einen 48-Volt-Startergenerator; mit 12 kW Rekuperationsleistung soll das 48-V-System bis zu 0,7 Liter Treibstoffverbrauch auf 100 Kilometer einsparen.[5]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ottomotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

45 TFSI(1) 55 TFSI 55 TFSI e 60 TFSI e SQ8 TFSI RS Q8
Bauzeitraum seit 10/2019 02/2019–08/2020 09/2019–09/2020 seit 09/2020 seit 10/2020 seit 07/2020 12/2019–09/2020 seit 10/2020
Motorkennbuchstabe DCB DCU DHU
Motorbaureihe VW EA888 VW EA839 VW EA825
Motorart Ottomotor Ottomotor + Elektromotor Ottomotor
Motorbauart Reihenbauart V-Bauart V-Bauart + permanenterregte Synchronmaschine V-Bauart
Motoraufladung Turbolader Biturbo
Bordnetz 48 Volt MHEV 48 Volt MHEV
Gemischaufbereitung Benzindirekteinspritzung
Zylinder/Ventile 4/16 6/24 8/32
Hubraum 1984 cm³ 2995 cm³ 3996 cm³
max. Leistung

bei min−1, Verbrennungsmotor

180 kW (245 PS)/5000–6000 250 kW (340 PS)/5000–6400 250 kW (340 PS)/5300–6400 373 kW (507 PS)/5500 441 kW (600 PS)/6000–6250 441 kW (600 PS)/6000
max. Leistung, Elektromotor (Peak) 100 kW (136 PS)
Dauerleistung Elektromotor 60 kW (82 PS)
max. Systemleistung 280 kW (381 PS) 340 kW (462 PS)
max. Drehmoment

bei min−1, Verbrennungsmotor

370 Nm/1600–4500 500 Nm/1370–4500 450 Nm/1340–5300 770 Nm/2000–4000 800 Nm/2200–4500
max. Drehmoment, Elektromotor 400 Nm
max. Systemdrehmoment 600 Nm 700 Nm
Getriebe, Serie 8-Stufen-tiptronic
Antriebsart, Serie Allradantrieb
Lenkung, Serie Vorderradlenkung Allradlenkung
Lenkung, Optional Allradlenkung
Leergewicht 2200 kg 2170 kg 2175 kg 2505 kg 2515 kg 2345 kg 2390 kg
max. Zuladung 515 kg 650 kg 645 kg 540 kg 530 kg 615 kg 625 kg
max. Anhängelast 2700 kg 2800 kg 3500 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 7,4 s 5,9 s 5,8 s 5,4 s 4,1 s 3,8 s
elektr. Beschleunigung, 0–60 km/h
Höchstgeschwindigkeit 231 km/h 250 km/h 240 km/h 250 km/h 250 km/h(2)
elektr. Höchstgeschwindigkeit 135 km/h
Kraftstoffverbrauch WLTP auf 100 km, kombiniert 8,9 l Super 10,5 l Super 10,3 l Super 10,1–11,2 l Super 2,6–3,0 l Super 2,8–3,0 l Super 12,6–12,9 l Super 12,1 l Super 13,2–13,6 l Super
elektrische Reichweite WLTP, kombiniert 44–47 km 44–45 km
CO2-Emission, WLTP 238 g/km 235 g/km 230–254 g/km 59–69 g/km 64–69 g/km 286–293 g/km 277 g/km 299–308 g/km
Abgasnachbehandlung, PM Ottopartikelfilter
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP-EVAP Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC Euro 6d-ISC-FCM Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC Euro 6d-ISC-FCM
(1) nur auf dem chinesischen Markt
(2) gegen Aufpreis 305 km/h

Dieselmotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

45 TDI 50 TDI SQ8 TDI
Bauzeitraum 02/2019–06/2019 06/2019–10/2020 seit 10/2020 08/2018–06/2019 06/2019–10/2020 seit 10/2020 07/2019–09/2020
Motorkennbuchstabe DHX DPX DHX DPX DHV
Motorbaureihe VW EA897evo2 VW EA898
Motorart Dieselmotor
Motorbauart V-Bauart
Motoraufladung Turbolader Register-Biturbolader, elektrischer Verdichter
Bordnetz 48 Volt MHEV
Gemischaufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung
Zylinder/Ventile 6/24 8/32
Hubraum 2967 cm³ 3956 cm³
max. Leistung

bei min−1, Verbrennungsmotor

170 kW (231 PS)/3250–4750 170 kW (231 PS)/3500–5000 210 kW (286 PS)/3500–4000 320 kW (435 PS)/3750–4750
max. Drehmoment

bei min−1, Verbrennungsmotor

500 Nm/1750–3250 500 Nm/1500–3000 600 Nm/2250–3250 600 Nm/1750–3250 900 Nm/1250–3250
Getriebe, Serie 8-Stufen-tiptronic
Antriebsart, Serie Allradantrieb
Lenkung, Serie Vorderradlenkung Allradlenkung
Lenkung, Optional Allradlenkung
Leergewicht 2220 kg 2235 kg 2220 kg 2235 kg 2440 kg
max. Zuladung 670 kg 655 kg 670 kg 655 kg 660 kg
max. Anhängelast 2800 kg 3500 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 7,1 s 6,3 s 6,1 s 4,8 s
Höchstgeschwindigkeit 233 km/h 226 km/h 245 km/h 241 km/h 250 km/h
Kraftstoffverbrauch WLTP auf 100 km, kombiniert 8,1–8,8 l Diesel 8,0–8,8 l Diesel 8,1–8,8 l Diesel 8,0–8,8 l Diesel 7,8 l Diesel
CO2-Emission, WLTP 211–230 g/km 210–230 g/km 212–231 g/km 210–229 g/km 204 g/km
Abgasnachbehandlung, PM Dieselpartikelfilter
Abgasnachbehandlung, NOX SCR-Katalysator
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC Euro 6d-ISC-FCM Euro 6d-TEMP Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC Euro 6d-ISC-FCM Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC

Zulassungszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im ersten Verkaufsjahr 2018 wurden in der Bundesrepublik Deutschland 2.268 Audi Q8 – davon 2.205 mit Dieselantrieb – neu zugelassen.[12] 2019 waren es 6.407[13] und 2020 5.294 Q8.[14]

Jahr Stück
2018
  
2.268
2019
  
6.407
2020
  
5.294
Zulassungszahlen in Deutschland, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Audi Q8 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis des Audi Q8 beim Euro-NCAP-Crashtest (2019)
  2. Benjamin Auerbach: Infotainment - Audi stellt Audi Q8 Concept vor - springerprofessional.de. In: springerprofessional.de. 10. Januar 2017, abgerufen am 19. September 2018.
  3. Audi Q8 sport concept mit Mildhybrid-Antrieb vorgestellt - ecomento.de. In: ecomento.de. 8. März 2017, abgerufen am 19. September 2018.
  4. Jan Weizenecker: Why Audi is presenting its SUV Coupé in Shenzhen. In: blog.audi.de. 18. Mai 2018, abgerufen am 19. September 2018 (amerikanisches Englisch).
  5. a b Holger Wittich, Andreas Of: Neuer Audi Q8 (2018): Großes SUV-Coupé auf Q7-Basis. In: auto-motor-und-sport.de. 5. Juni 2018, abgerufen am 5. Juni 2018.
  6. Stefan Leichsenring: Audi SQ8 TDI: Stärkstes Dieselmodell Europas hat Biturbo-V8 mit 435 PS. In: de.motor1.com. 22. Juni 2019, abgerufen am 23. Juni 2019.
  7. Stefan Wagner: Audi SQ7 und SQ8 jetzt auch mit V8-Benziner. In: de.motor1.com. 15. Juli 2020, abgerufen am 15. Juli 2020.
  8. [1]
  9. Uli Baumann: Audi Q8 TFSI E Quattro: Zwei neue Plugin-Hybrid-Modelle. In: auto-motor-und-sport.de. 13. Oktober 2020, abgerufen am 13. Oktober 2020.
  10. Holger Wittich, Uli Baumann: Neuer VW Golf VII auf dem Autosalon Paris: Das ist der neue Volks-Wagen - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 11. September 2012, abgerufen am 6. Mai 2019.
  11. Karosserie | Audi MediaCenter. In: audi-mediacenter.com. 9. Juli 2018, abgerufen am 16. Mai 2019.
  12. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2018 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 14. Januar 2019.
  13. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2019 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 10. Januar 2020.
  14. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2020 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 9. Januar 2021.
  15. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen. In: Kraftfahrt-Bundesamt. Abgerufen am 9. Januar 2021.