Audi e-tron (Marke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audi R8 e-tron auf der IAA 2011
Marken-Schriftzug an einem Audi e-tron 55 quattro

e-tron ist eine Produktmarke, mit der der Automobilhersteller Audi seit 2009 seine Neuentwicklungen im Bereich der Elektro- und Plug-in-Hybride bezeichnet. Von 1989 bis 1997 hieß diese Produktmarke Audi duo.

Markengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den frühen Experimentalfahrzeugen, wie zum Beispiel dem Akku-betriebenen DKW-Schnellaster von 1955/56 (etwa 100 gebaut) und dem 1976 in Kleinserie hergestellten Audi 100 (C1) EEP, das ein rollendes Versuchslabor war, ergaben sich zwar immer wieder geringere Fahrkosten pro Kilometer gegenüber den Varianten mit Verbrennungsmotoren, aber damals noch zu hohe Betriebskosten insgesamt. Insofern dienten diese Wagen vor allem internen Forschungsergebnissen.

Dies änderte sich Ende der 1980er-Jahre, was vor allem auf den technologischen Weiterentwicklungen bei den Batterien und Halbleitern beruht. Im Jahr 1989 entwickelte Audi das (Voll-)Hybridfahrzeug Audi 100 duo, das noch einen Verbrenner (Vorderachse) und einen E-Motor (Hinterachse) hatte, woher auch der Name duo kam. Es wurde als kleine Testflotte in Ingolstadt im Taxi-Betrieb eingesetzt. Beruhend auf den Erkenntnissen des Prototyps wurde 1991 der Audi 100 C4 vorgestellt. Auch wieder ein (Voll-)Hybridantrieb, diesmal mit Rekuperation. Zwölf Exemplare wurden mit Marius Lehna als Projektleiter Testfahrern zur Verfügung gestellt. Es kam folglich noch nicht zur Serienproduktion, da man erkannte, dass u. a. die Regelung für den Alltag zwischen den Antriebsarten verfeinert werden musste.[1]

Mit dem Audi A4 B5 wurde 1996 die in wesentlichen Punkten neukonstruierte dritte Generation des „Audi duo“ vorgestellt. Diese Generation war auch 1997 (noch vor dem ersten Toyota Prius) offiziell als Serienfahrzeug erhältlich.[2] Im Gegensatz zu den beiden ersten Audi duo markiert die dritte Generation eine technisch neue Generation, da mit einem neuen 21 kW starken E-Motor am Fünfgang-Getriebe ausgestattet, die Elektronik erstmals vollautomatisch (ohne jegliche Regelleistung des Fahrers) zwischen reinem E-Antrieb, kombiniertem Antrieb (E-Maschine und Verbrenner) sowie reinem Verbrennerantrieb (alle Arten jeweils eben auch mit möglicher Rekuperation) wechselweise je nach Last und Geschwindigkeit regelte. Dieses Auto war der erste seriengefertigte Hybrid von Audi im modernen Verständnis.

Nachdem der Audi A4 ohne direkten Nachfolger auslief, wurde die Bezeichnung e-tron für Elektrofahrzeuge neben g-tron für Gasbetriebene und h-tron für Wasserstoffbetriebene Fahrzeuge eingeführt. Zunächst wurde die Bezeichnung e-tron nur für Konzeptfahrzeuge verwendet, später fiel die Entscheidung, die Bezeichnung auch in der Serie zu verwenden und als Marke zu etablieren – ähnlich wie zuvor quattro für den Allradantrieb.[3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Einzelnen hat Audi die folgenden Fahrzeuge unter der Bezeichnung Audi duo oder e-tron vorgestellt oder angekündigt:

Serienfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Serienfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Bauzeit Baureihe Anmerkung Bild
seit 2018 Audi e-tron
GE
Das erste in Serie gebaute Elektroauto der Marke wurde im September 2018 in San Francisco vorgestellt und wird seither im CO2-neutralen Audi-Werk Brüssel hergestellt. Audi e-tron 55 quattro at IAA 2019 IMG 0551.jpg
seit 2019 Audi Q2L e-tron
GA
ist ein Elektroauto, das bislang nur für den chinesischen Markt angeboten wird. Produziert wird er bei FAW-Volkswagen in Foshan.
seit 2019 Audi e-tron Sportback
GE
wird zusammen mit dem Audi e-tron quattro im Werk Brüssel hergestellt. Er wurde am 19. November 2019 auf der Los Angeles Autoshow präsentiert. Audi e-tron Sportback Genf 2019 1Y7A5437.jpg
ab 2020 Audi e-tron GT soll bei Audi Sport in der Sportwagenmanufaktur Böllinger Höfe hergestellt werden. Audi e-tron GT concept, GIMS 2019, Le Grand-Saconnex (GIMS0763).jpg
ab 2020 Audi Q4 e-tron 'concept' soll ab Ende 2020 das fünfte batterieelektrisch angetriebene Modell werden. Der Q4 e-tron soll in Zwickau bei Volkswagen Sachsen gefertigt werden. Audi e-tron, GIMS 2019, Le Grand-Saconnex (GIMS1006).jpg
Plug-in-Hybrid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Bauzeit Baureihe Anmerkung Bild
seit 2014 Audi A3 e-tron
8V
ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher auf der IAA 2013 vorgestellt wurde. Die Produktion im Stammwerk Ingolstadt startete im Sommer 2014.[4] Zwischen 2018 und Ende 2019 war der A3 e-tron aufgrund der WLTP-Zertifizierung nicht bestellbar. 2013-03-05 Geneva Motor Show 7917.JPG
seit 2019 Audi Q5 TFSI e
FY
ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher auf dem Genfer Auto-Salon 2019 präsentiert wurde. Er wird von einem R4-Otto- und Elektromotor angetrieben, ist ab 2019 erhältlich und wird bei Audi Mexico in San José Chiapa produziert. Audi Q5 55 TFSIe Quattro Genf 2019 1Y7A5875.jpg
seit 2019 Audi A7 TFSI e
4K/C8
ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher auf dem Genfer Auto-Salon 2019 präsentiert wurde. Er wird von einem R4-Otto- und Elektromotor angetrieben, ist ab 2019 erhältlich und wird in Neckarsulm produziert. Audi A7 55 TFSIe Quattro Genf 2019 1Y7A5450.jpg
seit 2019 Audi A6 TFSI e
4A/C8
ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher auf dem Genfer Auto-Salon 2019 präsentiert wurde. Er wird von einem R4-Otto- und Elektromotor angetrieben, ist seit Oktober 2019 als Limousine und ab 2020 auch als Avant erhältlich. Produziert wird er wie die Verbrenner in Neckarsulm. Audi A6L 55 TFSIe Quattro 1Y7A5429.jpg
seit 2019 Audi A8 TFSI e
4N/D5
ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher auf dem Audi Summit im Juli 2017 in Barcelona als Audi A8L e-tron quattro vorgestellt wurde. Auf dem Genfer Auto-Salon 2019 präsentierte Audi die ab 2019 erhältliche Version mit einem V6-Otto- und Elektromotor, mit kurzem und langen Radstand. Die Produktion erfolgt in Neckarsulm. Audi A8L 60 TFSIe Quattro 1Y7A5436.jpg
seit 2019 Audi Q7 TFSI e
4M
ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb. Er wird von einem V6-Otto- und Elektromotor angetrieben und bei Volkswagen Slovakia in Bratislava produziert. 2015-03-03 Geneva Motor Show 4126.JPG
ab 2020 Audi Q3 TFSI e ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb.
ab 2020 Audi Q3 Sportback TFSI e ist ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb.

Ehemalige Serienfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Bauzeit Baureihe Anmerkung Bild
2016 Audi R8 e-tron
4S
wurde im Jahr 2016 in Kleinserie von weniger als 100 Stück (Batterie für 450 km Reichweite) in der Sportwagenmanufaktur Böllinger Höfe bei Audi Sport in Heilbronn gebaut.[5][6] 2015-03-03 Geneva Motor Show 4132.JPG
Plug-in-Hybrid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Bauzeit Baureihe Anmerkung Bild
2016–2019 Audi A6L e-tron
4G/C7
war ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher nur für den asiatischen Markt angeboten wurde. Produziert wurde er bei FAW-Volkswagen in Changchun. Audi A6L C7 e-tron 03 -- Auto Shanghai -- 2015-04-22.jpg
2016–2019 Audi Q7 e-tron quattro
4M
war ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher seit 2017 für den asiatischen Markt in Bratislava bei Volkswagen Slovakia produziert wurde. Die europäischen Variante mit Diesel- und Elektroantrieb wurde von 2016 bis 2018 produziert. Vorgestellt wurde er auf dem Genfer Auto-Salon im März 2015. 2015-03-03 Geneva Motor Show 4126.JPG
2012–2014 Audi A6 hybrid
4G/C7
war ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher im Werk Neckarsulm produziert wurde.

(zu diesem Zeitpunkt nicht duo oder e-tron genannt)

2013-03-05 Geneva Motor Show 7905.JPG
2012–2015 Audi A8 hybrid
4H/D4
war ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher im Werk Neckarsulm produziert wurde.
(zu diesem Zeitpunkt nicht duo oder e-tron genannt)
Audi A8 2.0 T Hybrid at the Frankfurt Motor Show IAA 2011 (6147658732).jpg
2011–2015 Audi Q5 hybrid
8R
war ein Plug-in-Hybrid mit Benzin- und Elektroantrieb, welcher im Werk Ingolstadt produziert wurde.
(zu diesem Zeitpunkt nicht duo oder e-tron genannt)
Salon de l'auto de Genève 2014 - 20140305 - Audi Q5 2.5 T hybrid.jpg
1997–1998 Audi A4 duo
8D/B5
war ein Plug-in-Hybrid mit Diesel- und Elektroantrieb, der im Werk Ingolstadt produziert wurde. Insgesamt wurden etwa 90 Fahrzeuge produziert. Aufgrund der geringen Nachfrage wurde der A4 duo 1998 nach nur 1 Jahr wieder eingestellt. Audi A4 B5 Avant 20090815 front.JPG

Konzeptfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Audi duo: 1989 wurde auf Basis des Audi 100 Avant (Typ 44/C3) ein Hybridkonzept vorgestellt. Es blieb bei drei Prototypen.
  • Audi duo: 1992 wurde auf Basis des Audi 100 (Typ 4A/C4) die weiterentwickelte Variante vorgestellt. Der Akku hatte ein batterieelektrische Reichweite von rund 80 km. Geplant waren unterschiedliche Akkutypen mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Produziert wurde lediglich für die eigene Forschungszwecke und ausgesuchte Kunden.
  • Audi Q7 hybrid Konzeptstudie[7]: 2005 vorgestellt; gab einen Ausblick auf ein eventuelles Hybridmodell des damaligen (ersten) Audi Q7
  • Audi e-tron Frankfurt: Ein 2009 auf der IAA in Frankfurt als Showcar vorgestellter Hochleistungssportwagen; ein reines Elektroauto mit vier Einzelradmotoren.
  • Audi e-tron „Detroit“: Eine 2010 auf der NAIAS in Detroit vorgestellte, leicht modifizierte Version des Frankfurt-Showcars; Antriebskonzept ähnlich wie Frankfurt, jedoch nur Hinterräder angetrieben und etwas weniger Leistung.
  • Audi e-tron Spyder: Eine auf dem Auto-Salon Paris 2010 vorgestellte, auf dem Detroit-Showcar basierende Variante als Cabriolet; Antrieb als Hybrid aus Elektromotor und Diesel-Direkteinspritzer (TDI)
  • Audi A3 e-tron Concept: Variante des Audi A3, auf der Auto Shanghai 2011 als Konzeptstudie vorgestellt; Hybridantrieb aus Elektromotor und TFSI-Verbrennungsmotor.
  • Audi A1 e-tron: Hybridvariante des Audi A1; sollte laut Ankündigung 2013 oder Ende 2012 in Serie gehen; Antrieb elektrisch, jedoch mit Wankelmotor als Reichweitenverlängerer,[8] Pilotversuch ab März 2011 mit 20 Fahrzeugen[9]
  • Audi A2 e-tron: Konzeptfahrzeug eines neuen Audi A2; könnte laut Ankündigung 2011 ab 2013 in Serie gehen, zunächst nur mit reinem Elektroantrieb, möglicherweise später auch Variante als Plug-in-Hybrid[10][11][12][13][14] Im Zuge der Einstellung des Projekts dieses neuen A2 hatte ein A2 e-tron keine Chance mehr auf eine Serienfertigung.[15]
  • Audi R8 e-tron: Elektrovariante des Audi R8 42 mit reinem Elektroantrieb – bestehend aus zwei Elektromotoren mit zusammen 280 kW (381 PS) und 820 Nm Drehmoment. Das Fahrzeug sollte laut Ankündigung Ende 2012 in Serie gehen.[16][17] Im November 2012 zog Audi den Marktstart für dieses Fahrzeug zurück und gab keinen neuen Termin an. Die Erklärung zunächst war, dass das aus Kostengründen erfolge.[18] Später berichtete die Automobilpresse, dass die Reichweite von 215 km als zu gering eingestuft wurde.[19] Die Kleinserienversion kam dann mit anderen Zellen und einer Reichweite von 450 km.
  • Audi e-tron quattro concept: IAA 2015, interner Arbeitstitel C-BEV, 95 kWh aus Pouch-Zellen, ein SUV zwischen Q5 und Q7, soll ab 2018 in Brüssel gebaut werden, basiert auf dem MLBevo[20]
  • Audi e-tron sportback concept: wie e-tron quattro, aber Karosserie geändert zum SUV-Coupé; soll ab 2019 in Brüssel gebaut werden[21]
  • Audi Q8 concept: NAIAS 2017, Plug-In-Hybrid, Oberklasse-SUV, soll 2018 auf den Markt kommen, e-tron Schriftzug auf den Türschwellern[22]
  • Audi A7 h-tron: elektrischer Wasserstoff-Hybrid
  • Audi AI:RACE (vormals: PB18 e-tron): Pebble Beach Automotive Week 2018, soll 2020 in Kleinserie auf den Markt kommen.
  • Audi e-tron GT concept[23]: Los Angeles Motor show concept car als Ausblick auf ein batterieelektrisches Sport-Serienfahrzeug, dass Teile der Taycan-Plattform nutzen wird und ab etwa 2020 wahrscheinlich in Neckarsulm gebaut wird; eventuell von der Audi Sport GmbH
  • Audi Q4 e-tron concept[24]: Genfer Auto-Salon 2019, basierend auf der MEB-Elektro-Plattform des Volkswagen Konzerns, soll 2021 auf den Markt kommen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name e-tron erinnert an das französische Wort „étron“, das übersetzt „Kot(-haufen)“ bedeutet.[25]

Im Film Iron Man 3 fährt Tony Stark einen Audi R8 e-tron.[26]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Audi e-tron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erik Eckermann: Audi Raritäten. GeraMond, 2015, ISBN 978-3-86245-716-8, S. 84–86.
  2. Erik Eckermann: Audi Raritäten. GeraMond, 2015, ISBN 978-3-86245-716-8, S. 86.
  3. Audi-Zukunft – Kleinwagen im Visier. Audi bringt den R4, S1 und A2. auto motor und sport online, abgerufen am 10. Juni 2011.
  4. Irma Hollander: A3 Sportback als Plug-in-Hybrid: Erster Audi e-tron geht 2014 in Serie. 25. September 2013 (Memento des Originals vom 19. März 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.toroleo.de auf toroleo.de, abgerufen am 30. März 2014.
  5. Elektroauto-Sportwagen Audi R8 e-tron wird eingestellt. Ecomento.tv, 14. Oktober 2016, abgerufen am 14. März 2017.
  6. Audis Super-Stromer hatte nur 6 Monate. Motor-Talk, 13. Oktober 2016, abgerufen am 14. März 2017.
  7. https://www.audi-mediacenter.com/en/audi-q7-hybrid-169
  8. Marcus Peters: Audi A1 E-Tron im Fahrbericht: Elektroauto mit Wankel-Range-Extender auto motor und sport, 22. Oktober 2010.
  9. Pia Krix: Audis Technikchef Dick: „Ich bin vom A1 e-tron zutiefst überzeugt“. In: Automobilwoche. 7. Februar 2011.
  10. Georg Kacher: Vorschau: Audi A2: Der Audi A2 wird ein kleiner A3. In: AutoBILD. 27. Januar 2011.
  11. Benson Kong: Next-Gen Audi A2 returning in 2015 with aluminum body. MotorTrend-Internetportal, Rubrik „Wide Open Throttle“, 28. Februar 2011 (englisch).
  12. Oliver Karthaus: Audi A2 kehrt als Elektroauto und Hybrid zurück (Memento des Originals vom 3. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dailygreen.de DailyGreen-Internetportal, 1. Februar 2011.
  13. Mathias Ebeling: Offiziell betätigt: Der Audi A2 kehrt zurück! (Memento des Originals vom 3. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/de.autoblog.com Autoblog-Internetportal, deutsche Ausgabe, 14. Mai 2011.
  14. Neuer Audi A2: Zwergenaufstand in Bayern FOCUS online, Rubrik "Auto", 10. Mai 2011.
  15. Audi A2-Entwicklung eingestellt (Memento des Originals vom 15. März 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.auto-motor-und-sport.de. ams, online auf www.auto-motor-und-sport.de, abgerufen am 6. März 2013.
  16. Audi R8 e-tron - Der E-Sportwagen kommt www.auto.de-Internetportal, Rubrik "Automagazin", 12. Mai 2011.
  17. Peter Hartmann: „Das Elektroauto darf keine rollende Verzichtserklärung werden“ auto-reporter.net-Internetportal, 12. Mai 2011.
  18. Audi R8 e-tron kommt doch nicht - Elektro-Renner auf Eis. In: autobild.de. (autobild.de [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  19. Jonas Eling: Audi R8 e-tron: Elektro-Sportwagen kommt mit mehr Reichweite. Und er kommt doch. am 11. März 2014 in autozeitung.de, abgerufen am 12. März 2014.
  20. Audi e-tron quattro concept. (audi.com [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  21. Audi e-tron Sportback concept > Audi Deutschland. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  22. Audi Q8 concept. (audi.com [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  23. https://www.audi.com/en/experience-audi/models-and-technology/concept-cars/audi-e-tron-gt-concept.html
  24. https://www.audi.com/en/experience-audi/models-and-technology/concept-cars/q4-e-tron-concept.html
  25. „Kleiner Penis“ von Ford, „Kothaufen“ von Audi - Diese Autonamen gingen voll in die Hose. In: handelsblatt.com, 10. März 2015, abgerufen am 4. Juli 2019.
  26. Iron Man fährt R8 (Memento des Originals vom 12. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.audi-mediaservices.com, 7. März 2013, abgerufen am 11. Mai 2014.