Auequelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auequelle

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

f1
Lage Zwischen Verden (Aller) und Rotenburg (Wümme), Landkreis Verden und Rotenburg, Niedersachsen
Fläche 5 ha
Kennung NSG LÜ 058
WDPA-ID 81324
Geographische Lage 53° 1′ N, 9° 19′ OKoordinaten: 53° 0′ 55″ N, 9° 19′ 14″ O
Auequelle (Niedersachsen)
Meereshöhe von 31 m bis 37 m
Einrichtungsdatum 27. August 1974
Verwaltung NLWKN

Die Auequelle ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Kirchlinteln im Landkreis Verden und der Gemeinde Kirchwalsede in der Samtgemeinde Bothel im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG LÜ 058 ist rund 5 Hektar groß. Davon entfallen 4,5 Hektar auf den Landkreis Verden und 0,5 Hektar auf den Landkreis Rotenburg (Wümme). Das Gebiet steht seit dem 27. August 1974 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörden sind die Landkreise Verden und Rotenburg (Wümme).

Das Naturschutzgebiet liegt südlich von Eversen und stellt den sumpfigen Quellbereich eines Baches im Randbereich des Wedeholzes, einer waldbestandenen Hochfläche, und der Grünland­niederung des Everser Bachs unter Schutz. Der Bach fließt bereits nach wenigen hundert Metern in den Everser Bach.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]