Auf Slip legen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Slipstek

Als auf Slip legen bezeichnet man in der Knotenkunde den Abschluss eines Knotens mit einer Bucht, mit der der Knoten schnell gelöst werden kann. Dazu wird beim letzten Durchziehen das lose Ende nicht ganz durchgezogen, sondern als Schlinge durchgesteckt, so dass der Knoten durch Zug an dem herausragenden Ende leicht geöffnet werden kann. Der einfachste Slip-Knoten ist der Slipstek, ein auf Slip gelegter Überhandknoten. Am verbreitetsten ist die Schuhschleife, ein doppelt auf Slip gelegter Kreuzknoten.

Häufig auf Slip gelegte Knoten[Bearbeiten]

Häufig auf Slip gelegte Knoten sind:

Reine Slip-Knoten[Bearbeiten]

Ausschließlich mit Slip verwendete Knoten sind: