Aufrichtige Tannengesellschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Aufrichtige Tannengesellschaft war eine deutsche Sprachgesellschaft zur Zeit des Barock.

Junge Literaten gründeten die Aufrichtige Tannengesellschaft 1633 in Straßburg. Sie sollte der deutschen Muttersprache ihre Reinheit wiedergeben und die Rechtschreibung feststellen. Die Gesellschaft, deren Mitgliederzahl bewusst auf Zehn beschränkt war, bestand bis um 1670.

Bedeutende Mitglieder waren u.a.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Monika Bopp: Die "Tannengesellschaft": Studien zu einer Straßburger Sprachgesellschaft von 1633 bis um 1670. Johann Matthias Schneuber und Jesaias Rompler von Löwenhalt in ihrem literarischen Umfeld. Lang, Frankfurt am Main 1998. ISBN 3-631-33034-0.
  • Wilhelm Kühlmann, Walter Ernst Schäfer: Literatur im Elsaß von Fischart bis Moscherosch. Gesammelte Studien. Niemeyer, Tübingen 2001. ISBN 3-484-10838-X. Darin Teil II: Die Tannengesellschaft — eine Straßburger literarische Sozietät. S. 97-160.
  • Günter Voigt: Die Dichter der Aufrichtigen Tannengesellschaft zu Strassburg. Unverdorben, Groß-Lichterfelde 1899.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]