August Gustav Heinrich von Bongard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Gustav Heinrich von Bongard (* 12. September 1786 in Bonn; † November 1839 in Sankt Petersburg) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Bong.“.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Gustav Heinrich von Bongard arbeitete in Sankt Petersburg. Er war einer der ersten Botaniker, die die in Alaska (damals noch zu Russland gehörend) neu entdeckten Pflanzen beschrieben. Die meisten von ihm beschriebenen Pflanzen stammten aus der Sammlung von Karl Heinrich Mertens in Sitka (Alaska). Zum Beispiel verfasste von Bongard die Erstbeschreibung der Sitka-Fichte und der Rot-Erle.

Ehrentaxon[Bearbeiten]

Nach ihm wurde die Gattung Bongardia der Pflanzenfamilie der Berberitzengewächse (Berberidaceae) benannt.

Werke[Bearbeiten]

  • Verzeichniß der im Jahre 1838 am Saisang-Nor und am Irtysch gesammelten Pflanzen (zusammen mit C. A. Meyer), 1841

Literatur[Bearbeiten]

  •  Robert Zander, Fritz Encke, Günther Buchheim, Siegmund Seybold (Hrsg.): Handwörterbuch der Pflanzennamen. 13. Auflage. Ulmer Verlag, Stuttgart 1984, ISBN 3-8001-5042-5.

Weblinks[Bearbeiten]