August Schuler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

August Maria Schuler (* 15. August 1957 in Ravensburg) ist ein deutscher Politiker (CDU) und seit 2016 Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg.

Berufliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schuler ist aufgewachsen auf der Mönchmühle Ravensburg, dem Betrieb seines Vaters (heute August Schuler Mönchmühle OHG). Nach dem Abitur am Albert-Einstein-Gymnasium Ravensburg 1977 folgte eine dreijährige Ausbildung bei der Bundeswehr zum Pionieroffizier in Ingolstadt und München. Nach ca. 40 Wehrübungen als Zugführer, Kompaniechef, Bataillonskommandeur Jägerregiment 10 Pfullendorf und Pressestabsoffizier bei der 10. Panzerdivision in Sigmaringen erfolgte 2013 die Beförderung zum Oberst d. R.

Von 1980 bis 1984 studierte er Erdwissenschaften in Würzburg und Innsbruck. Danach war er selbstständiger Geologe im Bereich der Steine- und Erdenindustrie. Ab 1984 betrieb er mit seiner Gattin die „Ratsstube“ am Marienplatz in Ravensburg und ab 2012 zusätzlich den Gastronomiebetrieb „Bachmaier – Die Landwirtschaft“ in Berg. Die Ratsstube betreibt inzwischen der gemeinsame Sohn August Schuler junior.

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schuler ist seit 1989 Stadtrat von Ravensburg, Kreisrat des Landkreises Ravensburg seit 1991 und ab 2001 im Vorstand der CDU Württemberg-Hohenzollern.

Bei der Landtagswahl 2016 zog er über das Zweitmandat des Wahlkreises Ravensburg in den Landtag von Baden-Württemberg ein. Im Parlament ist er Mitglied im Ausschuss für Verkehr und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. Bei der Landtagswahl 2021 konnte er erneut über ein Zweitmandat in den Landtag einziehen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schuler engagiert sich in vielen Vereinen und Verbänden seiner Region, unter anderem in den Fördervereinen für die Renovierung des Mehlsacks und des Burghaldentorkels, in der Kyffhäuser-Soldatenkameradschaft und im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Als Mitglied der Blutreitergruppe Ravensburg nimmt Schuler an der jährlichen Reiterprozession „Blutritt“ in Weingarten teil. Er ist Mitglied der Studentenverbindung AV Ravenspurgia Ravensburg.

Schuler ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er ist römisch-katholischer Konfession.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schuler ist verheiratet und Vater zweier Töchter und eines Sohnes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landtag Baden Württemberg - Schuler. Abgerufen am 6. April 2021.