Auneau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auneau
Wappen von Auneau
Auneau (Frankreich)
Auneau
Gemeinde Auneau-Bleury-Saint-Symphorien
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Koordinaten 48° 28′ N, 1° 46′ OKoordinaten: 48° 28′ N, 1° 46′ O
Postleitzahl 28700
ehemaliger INSEE-Code 28015
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Auneau ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 4.495 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehörte zum Arrondissement Chartres und war Verwaltungssitz des Kantons Auneau.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die bisherigen Gemeinden Auneau und Bleury-Saint-Symphorien zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Auneau-Bleury-Saint-Symphorien zusammengeschlossen und verfügen in der neuen Gemeinde über den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Auneau.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 2014
  • 1968: 2358
  • 1975: 2791
  • 1982: 3183
  • 1990: 3098
  • 1999: 3880
  • 2012: 4202

Partnerstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 28. April 2007 ist Güglingen im Landkreis Heilbronn (Baden-Württemberg) die Partnerstadt von Auneau.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Parc des félins d'Auneau, 1998 eröffnet und im September 2006 nach Seine-et-Marne transferiert. Es handelt sich um eine Station zur Aufzucht von Raubkatzen, die im Park des Schlosses von Auneau angesiedelt war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Auneau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Illustration von Frans Hogenberg von 1587: Bey Seig und gluck man oftmals findt, Das Ohngluck drauf zu schlecht geschwindt, ... (Digitalisat)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur DRCL-BICCL-2015324-0001 über die Bildung der Commune nouvelle Auneau-Bleury-Saint-Symphorien vom 20.11.2015.