Aur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aur
NASA-Bild von Aur (links), in der Mitte Maloelap
NASA-Bild von Aur (links), in der Mitte Maloelap
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Marshallinseln
Geographische Lage 8° 12′ N, 171° 6′ OKoordinaten: 8° 12′ N, 171° 6′ O
Aur (Marshallinseln)
Aur
Anzahl der Inseln 42
Hauptinsel Aur
Landfläche 5,62 km²
Lagunenfläche 92,58 km²
Einwohner 499 (2011)
Vorlage:Infobox Atoll/Wartung/HoeheFehlt

Aur (deutsch veraltet: Calvertinseln[1]) ist ein Atoll in der Ratak-Kette der Marshallinseln. Das Atoll hat eine Landfläche von 5,62 km² bei einer Lagunenfläche von 92,58 km². Die 80 m tiefe Lagune hat zwei schiffbare Passagen zum Meer. Es liegt südlich des Maloelap-Atolls.

Auf dem Atoll lebten 2002 438 Menschen. Die Insel hat ein kleines Flugfeld für regionale Flüge, Flughafen-Code "AUL". Die Bewohner leben vom Anbau von Kokosnüssen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aur wurde von Deutschland zusammen mit dem Rest der Marshallinseln im Jahr 1884 beansprucht. Nach dem Ersten Weltkrieg, gehörte die Insel zu dem Japanischen Südseemandat. Ende des Zweiten Weltkriegs geriet Aur als Teil des Trust Territory der Pazifikinseln unter die Kontrolle der Vereinigten Staaten. Es wurde 1986 Teil der unabhängigen Republik der Marshallinseln.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsches Koloniallexikon. Hrsg. von Heinrich Schnee. - Leipzig: Quelle & Meyer 1920. - 3 Bde.