Aurélien Clerc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aurélien Clerc Straßenradsport
Aurelién Clerc bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2009
Aurelién Clerc bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2009
zur Person
Geburtsdatum 6. August 1979
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Disziplin Straße
Fahrertyp Sprinter
zum Team
Aktuelles Team Karriere beendet
Team(s)
2002–2004
2005–2006
2007–2008
2009
Quick Step
Phonak
Bouygues Télécom
Ag2r
Infobox zuletzt aktualisiert: 14. November 2015

Aurélien Clerc (* 6. August 1979 in Vevey) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clerc wurde 2001 Profi beim Post Swiss Team, nachdem er dort 2000 zwei Monate als Stagiaire fuhr. Nach seinem Wechsel zu Mapei-Quick Step im Jahr 2002 fuhr der Sprinter seine ersten Erfolge ein, indem er neben dem belgischen Eintagesrennen Nokere Koerse auch einzelne Teilstücke kleinerer Rundfahrten gewann. In den Folgejahren entschied er Etappen bei der Picardie-Rundfahrt und der Burgos-Rundfahrt für sich, ehe er 2005 erstmals auch in der Pro Tour auf sich aufmerksam machen konnte. Zwar blieb er ohne Sieg, zeigte sich jedoch sowohl beim Giro d’Italia, als auch bei der Tour de Suisse in den Massensprints auf vorderen Platzierungen. Nach dem Etappenerfolg 2008 während der Drei Tage von Westflandern erreichte er beim Halbklassiker Gent–Wevelgem hinter Óscar Freire den zweiten Platz. Im Dezember 2009 beendete Clerc seine Karriere.

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002
2006
2007
2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aurélien Clerc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien