Aurélien Passeron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg

Aurélien Passeron (* 19. Januar 1984) ist ein französischer Radrennfahrer.

Aurélien Passeron begann seine Karriere 2007 bei dem italienischen Professional Continental Team Acqua & Sapone-Caffe Mokambo. Zu Beginn seiner ersten Saison wurde er auf einem Teilstück der Mittelmeer-Rundfahrt Siebter und belegte den vierten Rang in der Nachwuchswertung. Später wurde er noch beim Giro d’Abruzzo und bei der Asturien-Rundfahrt Etappendritter und bei der Japan-Rundfahrt belegte er einmal den zweiten Platz. Im August konnte er dann bei der Burgos-Rundfahrt auf der dritten Etappe seinen ersten Profierfolg feiern.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
  • FrankreichFrankreich Französischer Meister - Straßenrennen (U23)
2007
2009

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]