Aurélien Passeron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aurélien Passeron (* 19. Januar 1984) ist ein französischer Radrennfahrer.

Passeron wurde im Jahr 2005 französischer Straßenmeister der U23 und gewann 2006 das italienische Eintagesrennen Trofeo Franco Balestra sowie eine Etappe der U23-Rundfahrt Giro della Toscana.

Im Jahr 2007 fuhr er darauf für das italiesnische Professional Continental Team Acqua & Sapone-Caffe Mokambo. Für diese Mannschaft gewann er eine Etappe der Burgos-Rundfahrt und den Gran Premio Industria e Commercio Artigianato Carnaghese. Im Folgejahr wechselte er zum ProTeam Saunier Duval-Scott, für das er mit der Tour de France 2008 seine einzige Grand Tour bestritt, das Rennen jedoch nicht beenden konnte.

Danach fuhr Passeron nur noch für kleinere Radsportteam. Außer einem Etappensieg bei der Tour of Szeklerland 2009 keine weiteren internationalen Erfolge mehr erzielen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
  • MaillotFra.PNG Französischer Meister - Straßenrennen (U23)
2006
2007
2009

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]