Aurelio De Laurentiis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aurelio De Laurentiis

Aurelio De Laurentiis (* 24. Mai 1949 in Rom) ist ein italienischer Filmproduzent und Fußballfunktionär.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

De Laurentiis, der Neffe von Dino De Laurentiis, trat erstmals 1977 als Filmproduzent in Erscheinung; seine Produktionsfirma ist die Filmauro, mit der er bis heute nahezu 80 Filme fertigte.

Seit 2004 ist De Laurentiis auch Vorsitzender des Fußballvereins SSC Neapel. Im selben Jahr wurde er mit dem Verdienstorden der Italienischen Republik ausgezeichnet.[1] 2005 und 2008 erhielt er einen Nastro d’Argento für zwei seiner Produktionen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sein "vorausschauendes, kluges, tugendhaftes und innovatives Finanzmanagement" eines Fußballvereins, erhielt Aurelio De Laurentiis zum vierten Mal innerhalb von sechs Jahren den Football-Leader-Preis für Financial Fair Play.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1977: Un borghese piccolo piccolo
  • 1989: Leviathan (Leviathan)
  • 1994: Die römische Kanone (S.P.Q.R. 2000 e 1/2 anni fa)
  • 2009: Natale a Beverly Hills

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.quirinale.it/elementi/DettaglioOnorificenze.aspx?decorato=141101
  2. Agorà Telematica | Agorà Med S.r.l.: De Laurentiis collects Football Leader FFP award for fourth time. Abgerufen am 2. Juni 2018.