AussieBum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ashby and holland pty ltd
Logo
Rechtsform Proprietary Limited
Gründung 2001
Sitz Sydney, Australien

Leitung

  • Sean Ashby
  • Guyon Holland
Mitarbeiter 40 (2012)
Branche Mode
Website aussiebum.com
Unterhose "Wonderyears" von aussieBum
Wonderock

AussieBum ist ein australisches Modelabel für Unterwäsche und Bademode. In den vergangenen Jahren kamen noch Linien im Bereich der Sport- und Freizeitbekleidung hinzu. Laut eigeneren Aussage ist aussieBum der größte australische Hersteller von Unterwäsche- und Bademode. Der Firmensitz befindet sich in Sydneys Vorort Leichhardt. Alle Produkte werden ausschließlich in Australien produziert.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sean Ashby gründete aussieBum im Jahr 2001, nachdem er bei seinen Job bei der Warner Music Group aufgegeben hatte. Nachdem er Probleme hatte eine neue Arbeitsstelle zu finden, verbrachte er laut eigener Aussage viel Zeit als "Beach Bum" ("Strandgammler", das Wort "bum" bedeutet außerdem auch "Hintern") am Strand. Die Idee zu aussieBum bekam Ashby, nachdem er keine Bademode fand, die Ihm gefällt.

Als Startkapital hatte Ashby 20.000 AUD zur Verfügung, wovon er Stoffe kaufte und erste Prototypen herstellte. Nachdem anfangs keine Geschäfte seine Badehosen verkaufen wollten, startete er seinen eigenen Online-Shop. Um den Bekanntheitsgrad seiner neuen Marke zu erhöhen, fotografierte er Freunde und Bekannte am Strand in seinen Badehosen und verschickte die Bilder mit einer Pressemitteilung an verschiedene Zeitschriften auf der ganzen Welt. Später fand er in Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika Geschäfte, die seine Produkte ins Sortiment aufnahmen (z.B. das KaDeWe in Berlin). [2] [3]

Produkte und Zielgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

aussieBum bietet neben Unterwäsche, Bade- und Surfmode, auch Freizeit- und Sportbekleidung an. [4]

Unterwäsche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

aussieBum bietet nur am Körper anliegende Unterwäsche in verschiedenen Schnitten und Varianten an. Derzeit sind Slips, Hipster, Retroshorts und Jockstraps, sowie über 50 verschiedene Modelle an.

Wonderjock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine sehr bekannte Ausführung der Unterhosen, ist der so genannte Wonderjock. Produkte die als Wonderjock geführt werden, sollen ähnlich wie beim pushup-BH bei Frauen, den Penis größer aussehen lassen. Dies wird durch einen eingenähten Beutel vorne in der Unterwäsche oder Badehose erreicht. Auch die sogenannte Essence Unterwäsche mit Vitaminfasern zählt als innovativ in der Branche. [5]

Bade- und Surfmode[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die klassischen eng anliegenden Badehosen, werden in verschiedenen Ausführungen angeboten. Zusätzlich wird noch Surfmode in Form von weiter sitzenden Badeshorts und ärmellose Shirts mit Logoprint verkauft.

Freizeit- und Sportbekleidung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Freizeit- und Sportbekleidung konzentriert sich aussieBum auf die Bereiche Homewear und Sport. Neben Shorts und Shirts, bietet aussieBum auch Kompressionskleidung für Sportler an.

Zielgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wird ausschließlich Kleidung für Herren angeboten. Aufgrund der sehr knappen und körperbetonten Schnitten wird die Marke sehr gerne von Homosexuellen getragen. Laut Sean Ashby, möchte aussieBum trendbewusste, von sich und ihrer Sexualität überzeugte Männer ansprechen. Hier sieht aussieBum, Schwule als eine der Hauptzielgruppen an, weshalb wohl auch mit sehr gut gebauten Models geworben, die in halb erotischen Posen fotografiert und für Produktvideos gefilmt werden. Anders als bei anderen Unterwäscheherstellern, zeichnet sich auf den Bildern und Videos meist auch die Genitalien der Models ab. aussieBum wirbt mit dem Slogan "If you doubt yourself, wear something else!" (Wenn du an dir selbst zweifelst, trage etwas anderes!). [2][6]

Vertrieb und Werbung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produkte werden direkt über die eigene Homepage verkauft. In Deutschland gibt es einige Onlineshops und Geschäfte, die meist Unterwäsche von aussieBum verkaufen.

Für weitere Werbezwecke nutzt aussieBum Social-Networks, wie Facebook, Instagram und Twitter. Die Produktvideos sind neben der Homepage auch auf YouTube abrufbar. Einige Stars wie Ewan McGregor, Billy Connolly, Daniel Radcliffe tragen in der Öffentlichkeit Unterwäsche und Badehosen von aussieBum. Das Unternehmen ist der Hersteller der größten Unterhose der Welt [7].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bums rush - Fashion - Entertainment - theage.com.au. In: www.theage.com.au. Abgerufen am 11. Juni 2016.
  2. a b Bums rush - Fashion - Entertainment - theage.com.au. In: www.theage.com.au. Abgerufen am 11. Juni 2016.
  3. Staff Reporter: EXCLUSIVE INTERVIEW: Aussie Bum founder Sean Ashby. In: www.lingerieinsight.com. Abgerufen am 12. Juni 2016.
  4. aussieBum online store - Mens Underwear, Mens Swimwear, Mens Surfwear, Leisurewear, Sportswear, Loungewear and Mens Accessories. Clothing for men. Wonderjock, Briefs, Hipsters, Jockstraps, Boxers. In: www.aussiebum.com. Abgerufen am 11. Juni 2016.
  5. Commgate: Ist größer besser?: Wonderjock (gaynet.at). In: gaynet.at. Abgerufen am 11. Juni 2016 (de-de).
  6. Sean Ashby: answers to questions always asked. In: seanashbyab.blogspot.de. Abgerufen am 12. Juni 2016.
  7. http://www.presseportal.de/pm/64140/1079115/aussiebum/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: AussieBum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien