Aussillon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aussillon
Wappen von Aussillon
Aussillon (Frankreich)
Aussillon
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton Mazamet-1
Gemeindeverband Castres Mazamet
Koordinaten 43° 30′ N, 2° 22′ OKoordinaten: 43° 30′ N, 2° 22′ O
Höhe 198–805 m
Fläche 10,26 km2
Einwohner 5.968 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 582 Einw./km2
Postleitzahl 81200
INSEE-Code
Website http://www.ville-aussillon.fr/

Aussillon ist eine französische Gemeinde mit 5968 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Castres und liegt im Kantone Mazamet-1 (zuvor Mazamet-Sud-Ouest). Die Einwohner nennen sich Aussillonnais.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aussillon liegt an den nördlichen Ausläufern der Montagne Noire (dt. „Schwarzes Gebirge“) westlich von Mazamet und etwa 15 Kilometer südöstlich von Castres. Die Gemeinde wird im Norden durch den Fluss Thoré begrenzt.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Gold zwei schwarze Schräglinksbalken und auf den goldenen Plätzen sechs (3;2;1) schwarze Hähne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 4.504
  • 1968: 6.663
  • 1975: 8.383
  • 1982: 8.178
  • 1990: 7.673
  • 1999: 6.865
  • 2006: 6.696

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1989 ist Didier Houlès Bürgermeister der Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint André

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aussillon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien