Austin-Bergstrom International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Austin-Bergstrom International Airport
Luftaufnahme vom Austin Bergstrom International Airport
Kenndaten
ICAO-Code KAUS
IATA-Code AUS
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km südöstlich von Austin
Straße I-35/US 183/US 290/SH 45/SH 71/SH 130
Nahverkehr Busse
Basisdaten
Eröffnung 1997
Betreiber City of Austin Aviation Department
Fläche 1717[1] ha
Terminals 2
Passagiere 13.889.305[2] (2017)
Luftfracht 85.893 t[2] (2017)
Flug-
bewegungen
199.632[2] (2017)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
11 Mio.[3]
Beschäftigte 4.933[3] (2017)
Start- und Landebahnen
17L/35R 2743 m × 46 m
Beton
17R/35L 3733 m × 46 m
Beton

Der Austin-Bergstrom International Airport ist der größte Flughafen der Stadt Austin im US-Bundesstaat Texas. Zuvor als Bergstrom Air Force Base ausschließlich militärisch genutzt, ersetzte er 1999 den bisherigen Robert Mueller Municipal Airport.

Lage und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen liegt 10 Kilometer südöstlich der Innenstadt von Austin. Die Capital Metropolitan Transportation Authority bietet Bus-Shuttles in das Zentrum an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergstrom Air Force Base[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lageplan der Bergstrom Air Force Base von 1956

Am 19. September 1942 richtete die United States Army auf einem von der Stadt Austin gepachteten Gelände das Del Valle Airfield ein. Am 3. März 1943 wurde es zu Ehren von John August Earl Bergstrom, dem ersten Bürger von Austin, der im Zweiten Weltkrieg gefallen war, in Bergstrom Army Airfield und am 11. November 1943 in Bergstrom Field umbenannt. Nach Gründung der United States Air Force übernahm diese das Gelände und am 24. Juni 1948 erhielt die Einrichtung den Namen Bergstrom Air Force Base.

Republic F-84G auf der Bergstrom Air Force Base im September 1950

Während des Zweiten Weltkriegs und in der Nachkriegszeit wurde der Flughafen vor allem für die Ausbildung der auf Transportflugzeugen eingesetzten Besatzungen verwendet. Dabei wurden unter anderem auch Piloten für die Berliner Luftbrücke ausgebildet. Ab 1948 war die Basis Teil des Strategic Air Command, um die dafür verwendeten Strahlflugzeuge abfertigen zu können, wurden die vorhandene Landebahn ausgebaut.

In den 1960er Jahren landete Air Force One immer dann auf der Bergstrom Air Force Base wenn Präsident Lyndon B. Johnson zwischen Washington, D.C. und seiner Ranch bei Austin pendelte.

1992 entschied die Bundesregierung, die Basis zu schließen. Am 30. September 1993 verließen die letzten Air-Force-Einheiten die Bergstrom Air Force Base, Einheiten der Air Force Reserve waren noch bis zum 31. März 1996 stationiert. Am 30. September 1996 wurde die Basis offiziell geschlossen. Mit Ausnahme der Landebahn und des früheren Hauptquartiers der Air Force wurden die meisten Gebäude und Einrichtungen abgerissen.

Austin-Bergstrom International Airport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 1976 hatte die Stadt Austin eine gemeinsame Nutzung des Flughafens vorgeschlagen, dies wurde von der Air Force jedoch 1978 abgelehnt. 1987 wurde in einem Referendum ein Gelände bei Manor für einen neuen Flughafen ausgewählt, der den bisherigen Mueller Municipal Airport ablösen sollte. Mit der Schließung der Bergstrom Air Force Base wurden diese Pläne obsolet, stattdessen wurde ein neuer Flughafen auf deren bisherigem Gelände errichtet. Am 19. November 1994 begannen die Bauarbeiten, dabei wurde ein neues Terminal mit 25 Gates und eine zweite Start- und Landebahn parallel zur bisherigen errichtet.

Am 30. Juni 1997 nahm der Flughafen für die Luftfracht den Betrieb auf, 1999 wurde der gesamte Flugverkehr vom Mueller Municipal Airport übernommen.

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Flughafen, gibt es eine wachsende Anzahl von internationalen Flügen mit Southwest Airlines nach San José del Cabo, Southwest und United Airlines nach Cancún, Air Canada nach Toronto-Pearson, British Airways nach London Heathrow,[4] und ab Juli 2016 mit Condor Flugdienst nach Flughafen Frankfurt am Main.[5]

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: Austin-Bergstrom International Airport[2]
Quelle: Austin-Bergstrom International Airport[2]
Verkehrszahlen des Austin-Bergstrom International Airport 2011–2017[2]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen)
(mit Luftpost)
Flugbewegungen
(mit Militär)
National International Gesamt
2017 13.559.357 329.948 13.889.305 85.893 199.632
2016 12.161.555 275.294 12.436.849 79.261 192.032
2015 11.653.899 244.060 11.897.959 71.434 191.193
2014 10.554.985 163.869 10.718.854 70.507 182.468
2013 9.962.684 55.274 10.017.958 71.919 176.647
2012 9.401.806 28.508 9.430.314 70.587 172.248
2011 9.071.506 9.369 9.080.875 69.568 176.331

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Austin-Bergstrom International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AirportIQ 5010: Austin-Bergstrom International. GCR1.com, abgerufen am 3. Februar 2018 (englisch).
  2. a b c d e f Monthly Activity Reports. AustinTexas.gov, abgerufen am 3. Februar 2018 (englisch).
  3. a b ABIA 2017 Sustainability Report. Issuu.com, abgerufen am 3. Februar 2018 (englisch).
  4. http://www.austintexas.gov/department/nonstop-flights-out-abia
  5. http://www.austintexas.gov/news/condor-airlines-announces-frankfurt-germany-nonstop