Austin A99

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Austin
Austin Westminster March 1961 2912 cc 02.JPG
A99 (ADO10)
Verkaufsbezeichnung: A99 Westminster
Produktionszeitraum: 1959–1961
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
2,9 Liter (82 kW)
Länge: 4763 mm
Breite: 1740 mm
Höhe: 1520 mm
Radstand: 2743 mm
Leergewicht: 1549 kg
Vorgängermodell Austin A95 Westminster
Nachfolgemodell Austin A110

Der Austin A99 war eine viertürige Limousine der oberen Mittelklasse, die 1959 von der Austin Motor Cie. als Nachfolger des Austin A95 herausgebracht wurde. Gleichzeitig wurde auch der Wolseley 6/99 mit gleicher Karosserie, aber einem etwas stärkeren Motor (117 bhp / 86 kW) hergestellt.

Der Sechszylindermotor wurde gegenüber dem des Vorgängers leistungsgesteigert und hatte 2912 cm³ Hubraum und 112 bhp (82 kW). Er trieb die Hinterräder an und brachte den Wagen auf bis zu 161 km/h. Die Karosserie war von Pininfarina in der damals modernen Trapezlinie gestaltet.

1961 wurde das Modell A99 vom Austin A110 abgelöst.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Culshaw, David & Horrobin, Peter: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1874105936