Australian Championships 1950/Dameneinzel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Australian Championships 1950
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
Australian Championships
Dameneinzel
194919501951
Grand Slams 1950
Dameneinzel
Australian Championships
Internationale französische Tennismeisterschaften
Wimbledon Championships
U.S. National Championships

Das Dameneinzel der Australian Championships 1950 war ein Tenniswettbewerb in Kooyong, Melbourne.

Vorjahressiegerin war Doris Hart. Im Endspiel, das am 28. Januar 1950[1] stattfand, setzte sich Louise Brough gegen Doris Hart mit 6:4, 3:6, und 6:4 durch. Für Brough war es der erste Titel bei den Australian Championships.

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Louise Brough Sieg
02. Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Doris Hart Finale
03. AustralienAustralien Nancye Bolton Halbfinale
04. AustralienAustralien Joyce Fitch Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. AustralienAustralien Thelma Long Viertelfinale

06. AustralienAustralien Mary Hawton Viertelfinale

07. AustralienAustralien Nell Hopman Viertelfinale

08. AustralienAustralien Esme Ashford Viertelfinale

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover
Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten L. Brough 6 6  
 AustralienAustralien L. Nichols 0 0     1  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten L. Brough 6 6  
 AustralienAustralien D. Jenkins 6 6    AustralienAustralien D. Jenkins 1 2  
 AustralienAustralien J. Spehr-Jones 1 1       1  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten L. Brough 6 6  
8  AustralienAustralien E. Ashford 3 9 6       8  AustralienAustralien E. Ashford 2 2  
 AustralienAustralien M. Wallis 6 7 1     8  AustralienAustralien E. Ashford 6 6
 AustralienAustralien S. Newcome 6 6    AustralienAustralien S. Newcome 3 4  
 AustralienAustralien N. Ellis 2 1       1  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten L. Brough 6 6  
4  AustralienAustralien J. Fitch 6 6       4  AustralienAustralien J. Fitch 4 4  
 AustralienAustralien F. Chamberlin 3 1     4  AustralienAustralien J. Fitch 6 6  
 AustralienAustralien G. Thiele 6 7    AustralienAustralien G. Thiele 3 4  
 AustralienAustralien R. Strahan 3 5       4  AustralienAustralien J. Fitch 7 0 6
5  AustralienAustralien T. Long 6 6       5  AustralienAustralien T. Long 5 6 4  
 AustralienAustralien R. Lemke 0 1     5  AustralienAustralien T. Long 6 6
 AustralienAustralien P. Finn    AustralienAustralien J. Warnock 2 1  
 AustralienAustralien J. Warnock w. o.       1  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten L. Brough 6 3 6
 AustralienAustralien S. Jackson 2 5       2  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten D. Hart 4 6 4
 AustralienAustralien M. Toomey 6 7      AustralienAustralien M. Toomey 3 6  
 AustralienAustralien M. Exelby 2 2   6  AustralienAustralien M. Hawton 6 8  
6  AustralienAustralien M. Hawton 6 6       6  AustralienAustralien M. Hawton 0 2  
 AustralienAustralien C. Borelli w. o.       3  AustralienAustralien N. Bolton 6 6  
 AustralienAustralien B. Penrose      AustralienAustralien C. Borelli 0 0
 AustralienAustralien P. Cunningham 0 0   3  AustralienAustralien N. Bolton 6 6  
3  AustralienAustralien N. Bolton 6 6       3  AustralienAustralien N. Bolton 2 3
 AustralienAustralien B. McIntyre w. o.       2  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten D. Hart 6 6  
 AustralienAustralien G. Bryant      AustralienAustralien B. McIntyre 6 2  
 AustralienAustralien E. Robertson 3 1   7  AustralienAustralien N. Hopman 8 6  
7  AustralienAustralien N. Hopman 6 6       7  AustralienAustralien N. Hopman 0 1
 AustralienAustralien P. Southcombe 4 3       2  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten D. Hart 6 6  
 AustralienAustralien C. Proctor 6 6      AustralienAustralien C. Proctor 2 3
 AustralienAustralien D. Moran 2 2   2  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten D. Hart 6 6  
2  Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten D. Hart 6 6  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Louise Brough wins title. In: News. National Library of Australia, 28. Januar 1950, abgerufen am 14. Dezember 2017 (englisch).