Australian Open 2022

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Australian Open 2022
Datum: 17.–30. Januar 2022
Auflage: 110. Australian Open
Ort: Melbourne
Belag: Hartplatz
Titelverteidiger
Herreneinzel: Serbien Novak Đoković
Dameneinzel: Japan Naomi Ōsaka
Herrendoppel: Kroatien Ivan Dodig
Slowakei Filip Polášek
Damendoppel: Belgien Elise Mertens
Belarus Aryna Sabalenka
Mixed: Tschechien Barbora Krejčíková
Vereinigte Staaten Rajeev Ram
Sieger
Herreneinzel:  
Dameneinzel:  
Herrendoppel:  
Damendoppel:  
Mixed:  
Grand Slams 2022

Die 110. Australian Open sollen vom 17. bis 30. Januar 2022 in Melbourne, Australien, stattfinden.

Titelverteidiger beim ersten Tennis-Grand-Slam-Turnier des Jahres 2022 sind im Einzel Novak Đoković bei den Herren sowie Naomi Ōsaka bei den Damen, Ivan Dodig und Filip Polášek im Herrendoppel, Elise Mertens und Aryna Sabalenka im Damendoppel sowie Barbora Krejčíková und Rajeev Ram im Mixed.

Als Neuheit gibt es in diesem Jahr mit der Show Court Arena neben der Rod Laver Arena, der John Cain Arena und der Margaret Court Arena einen vierten großen Platz; der Neubau wurde im November 2021 abgeschlossen.

Besonderheiten aufgrund der Pandemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Impfpflicht für die Spieler

Um an den Australian Open 2022 teilzunehmen, muss ein Spieler vollständig gegen COVID-19 geimpft sein, das bestätigte der Turnierdirektor Craig Tiley im November 2021.[1] Trotz einer vollständigen Impfung darf die russische Spielerin Natalja Wichljanzewa nicht an dem Turnier teilnehmen. Sie ließ sich mit dem russischen Vakzin Sputnik V impfen, das in Australien nicht zugelassen ist.[2]

Novak Đoković wollte mit einer Ausnahmegenehmigung antreten,[3] ihm wurde aber wegen ungültiger Dokumente die Einreise nach Australien verweigert.[4] Diese Entscheidung wurde von einem Gericht am 10. Januar aus formalen Gründen widerrufen und er durfte sich daraufhin in Australien frei bewegen,[5] bis ihm am 14. Januar durch den australischen Einwanderungsminister das Visum entzogen wurde.[6]

Absagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Topspieler nehmen aus unterschiedlichen Gründen nicht an dem Turnier teil:

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Preisgeld beträgt 75.000.000 Australische Dollar, was einen Anstieg von 4,5 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.[14]

Erreichte Runde Einzel Doppel* Mixed*
Sieg 4.400.000 A$ 800.000 A$ 190.000 A$
Finale 2.200.000 A$ 400.000 A$ 100.000 A$
Halbfinale 1.100.000 A$ 200.000 A$ 50.000 A$
Viertelfinale 600.000 A$ 110.000 A$ 24.000 A$
Achtelfinale 300.000 A$ 62.000 A$ 12.000 A$
Dritte Runde 180.000 A$ 40.000 A$ 6.250 A$
Zweite Runde 140.000 A$ 25.000 A$
Erste Runde 90.000 A$
Q3 50.000 A$
Q2 33.500 A$
Q1 24.000 A$

* pro Team; Q = Qualifikationsrunde

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien Novak Đoković Rückzug
02. Russland Daniil Medwedew  
03. Deutschland Alexander Zverev  
04. Griechenland Stefanos Tsitsipas  

05. Russland Andrei Rubljow  

06. Spanien Rafael Nadal  

07. Italien Matteo Berrettini  

08. Norwegen Casper Ruud  

09. Kanada Félix Auger-Aliassime  

10. Polen Hubert Hurkacz  

11. Italien Jannik Sinner  

12. Vereinigtes Konigreich Cameron Norrie 1. Runde

13. Argentinien Diego Schwartzman  

14. Kanada Denis Shapovalov  

15. Spanien Roberto Bautista Agut  

16. Chile Cristian Garín  
Nr. Spieler Erreichte Runde
17. Frankreich Gaël Monfils  

18. Russland Aslan Karazew  

19. Spanien Pablo Carreño Busta  

20. Vereinigte Staaten Taylor Fritz  

21. Georgien Nikolos Bassilaschwili  
22. Vereinigte Staaten John Isner  
23. Vereinigte Staaten Reilly Opelka  
24. Vereinigtes Konigreich Daniel Evans  
25. Italien Lorenzo Sonego  
26. Bulgarien Grigor Dimitrow  
27. Kroatien Marin Čilić  
28. Russland Karen Chatschanow  
29. Frankreich Ugo Humbert  
30. Sudafrika Lloyd Harris 1. Runde
31. Spanien Carlos Alcaraz  
32. Australien Alex de Minaur  

Dameneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Australien Ashleigh Barty  
02. Belarus Aryna Sabalenka  
03. Spanien Garbiñe Muguruza  
04. Tschechien Barbora Krejčíková  

05. Griechenland Maria Sakkari  

06. Estland Anett Kontaveit  

07. Polen Iga Świątek  

08. Spanien Paula Badosa  

09. Tunesien Ons Jabeur Rückzug

10. Russland Anastassija Pawljutschenkowa  

11. Vereinigte Staaten Sofia Kenin 1. Runde

12. Kasachstan Jelena Rybakina  

13. Japan Naomi Ōsaka  

14. Rumänien Simona Halep  

15. Ukraine Elina Switolina  

16. Deutschland Angelique Kerber  
Nr. Spielerin Erreichte Runde
17. Vereinigtes Konigreich Emma Raducanu  

18. Vereinigte Staaten Cori Gauff 1. Runde

19. Belgien Elise Mertens  

20. Tschechien Petra Kvitová  

21. Vereinigte Staaten Jessica Pegula  
22. Schweiz Belinda Bencic  
23. Kanada Leylah Fernandez  
24. Belarus Wiktoryja Asaranka  
25. Russland Darja Kassatkina  
26. Lettland Jeļena Ostapenko  
27. Vereinigte Staaten Danielle Collins  
28. Russland Weronika Kudermetowa  
29. Slowenien Tamara Zidanšek  
30. Italien Camila Giorgi  
31. Tschechien Markéta Vondroušová  
32. Spanien Sara Sorribes Tormo  

Damendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien Barbora Krejčíková
Tschechien Kateřina Siniaková
 
02. Japan Shūko Aoyama
Japan Ena Shibahara
 
03. Russland Weronika Kudermetowa
Belgien Elise Mertens
 
04. Australien Samantha Stosur
China Volksrepublik Zhang Shuai
 

05. Chile Alexa Guarachi
Vereinigte Staaten Nicole Melichar-Martinez
 

06. Kanada Gabriela Dabrowski
Mexiko Giuliana Olmos
 

07. Kroatien Darija Jurak Schreiber
Slowenien Andreja Klepač
 

08. Vereinigte Staaten Cori Gauff
Vereinigte Staaten Catherine McNally
 
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. Vereinigte Staaten Caroline Dolehide
Australien Storm Sanders
 

10. Tschechien Marie Bouzková
Tschechien Lucie Hradecká
 

11. Ukraine Ljudmyla Kitschenok
Lettland Jeļena Ostapenko
 

12. Ukraine Nadija Kitschenok
Indien Sania Mirza
 

13. Vereinigte Staaten Asia Muhammad
Vereinigte Staaten Jessica Pegula
 

14. China Volksrepublik Xu Yifan
China Volksrepublik Yang Zhaoxuan
 

15. Rumänien Irina-Camelia Begu
Serbien Nina Stojanović
 

16. Slowakei Viktória Kužmová
Russland Wera Swonarjowa
 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Australian Open: 85 Prozent der Spieler geimpft - Tendenz (stark) steigend. In: tennisnet.com. 28. November 2021, abgerufen am 28. November 2021.
  2. Australian Open: Impfung mit Sputnik V - Natalia Vikhlyantseva darf nicht spielen. In: tennisnet.com. 21. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021 (englisch).
  3. Australian Open: Novak Djoković reist mit »medizinischer Ausnahmegenehmigung« an. In: Der Spiegel. 4. Januar 2022, ISSN 2195-1349 (spiegel.de [abgerufen am 4. Januar 2022]).
  4. Visum abgelehnt: Tennisstar Djokovic soll Australien verlassen, Onlinemeldung der Sportschau
  5. tagesschau.de: Einreise nach Australien: Ein halber Sieg für Djokovic. Abgerufen am 10. Januar 2022.
  6. Australian Open: Australien annulliert Djokovic-Visum erneut. Abgerufen am 14. Januar 2022.
  7. Roger Federer to miss Australian Open as he continues recovery from surgery. In: abc.net.au. 17. November 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021 (englisch).
  8. Serena out of Australian Open, Djokovic on entry list. In: reuters.com. 8. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021 (englisch).
  9. Dominic Thiem sagt für die Australian Open ab. In: tennisnet.com. 28. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021.
  10. a b Serena Williams, Bianca Andreescu to miss the 2022 Australian Open. In: wtatennis.com. 7. Dezember 2021, abgerufen am 8. Dezember 2021 (englisch).
  11. Australian Open runner-up Jennifer Brady suffers major setback ahead of 2022. In: tennisworldusa.org. 7. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021 (englisch).
  12. Czech Muchova withdraws from Australian Open. In: channelnewsasia.com. 21. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021 (englisch).
  13. Pliskova withdraws from Australian Open due to injury. In: wtatennis.com. 16. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021 (englisch).
  14. Australian Open prize money 2022: How much money will the players earn? In: sportingnews.com. 16. Januar 2022, abgerufen am 17. Januar 2022.