Australische Cricket-Nationalmannschaft in Indien in der Saison 2004/05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Tour der australischen Cricket-Nationalmannschaft nach Indien in der Saison 2004/05 fand vom 6. Oktober bis zum 5. November 2004 statt. Die internationale Cricket-Tour war Bestandteil der Internationalen Cricket-Saison 2004/05 und umfasste vier Tests. Australien gewann die Serie 2–1.

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für beide Teams war es die erste Tour der Saison. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften bei einer Tour fand in der Saison 2003/04 in Australien statt.

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsorte der Tour

Die folgenden Stadien wurden für die Tour als Austragungsort vorgesehen und am 19. Juli 2004 bekanntgegeben.[1]

Stadion Stadt Kapazität Spiele
M. Chinnaswamy Stadium Bangalore 42.000 1. Test
M. A. Chidambaram Stadium Chennai 46.000 2. Test
Wankhede Stadium Mumbai 33.000 4. Test
Vidarbha Cricket Association Stadium Nagpur 45.000 3. Test

Kaderlisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australien benannte seinen Kader am 9. September 2004.[2] Indien benannte seinen Kader am 1. Oktober 2004.[3]

Test
Indien Indien Australien Australien
  • Sourav Ganguly (K)
  • Rahul Dravid (VK)
  • Ajit Agarkar
  • Aakash Chopra
  • Gautam Gambhir
  • Harbhajan Singh
  • Mohammad Kaif
  • Dinesh Karthik
  • Murali Kartik
  • Zaheer Khan
  • Anil Kumble
  • VVS Laxman
  • Parthiv Patel (wk)
  • Irfan Pathan
  • Virender Sehwag
  • Sachin Tendulkar
  • Yuvraj Singh
  • Ricky Ponting (K)
  • Adam Gilchrist (VK & wk)
  • Michael Clarke
  • Jason Gillespie
  • Nathan Hauritz
  • Matthew Hayden
  • Michael Kasprowicz
  • Simon Katich
  • Justin Langer
  • Darren Lehmann
  • Glenn McGrath
  • Damien Martyn
  • Shane Warne

Tour Matches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30. September – 2. Oktober
Scorecard
Mumbai (BS) Australien Australians
302-7d (101) & 207-2 (54)
Mumbai
255 (92.2)
Remis

Tests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erster Test in Bangalore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6. – 10. Oktober
Scorecard
Bangalore Australien Australien
474 (130) & 228 (78.1)
Indien Indien
246 (89.2) & 239 (87.4)
Australien gewinnt mit 217 Runs

Der Inder Virender Sehwag wurde auf Grund vom deutlichen zeigens von Gegenteiliger Meinung zu einer Schiedsrichter-Entscheidung mit einer Geldstrafe belegt.[4]

Zweiter Test in Chennai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14. – 18. Oktober
Scorecard
Chennai Australien Australien
235 (71.3) & 369 (133.5)
Indien Indien
376 (134.3) & 19-0 (3)
Remis

Dritter Test in Nagpur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. – 29. Oktober
Scorecard
Nagpur Australien Australien
398 (100.2) & 329-5d (98.1)
Indien Indien
185 (91.5) & 200 (53.3)
Australien gewinnt mit 342 Runs

Vierter Test in Mumbai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3. – 5. November
Scorecard
Mumbai Indien Indien
104 (41.3) & 205 (68.2)
Australien Australien
203 (61.3) & 93 (30.5)
Indien gewinnt mit 13 Runs

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Cricketstatistiken wurden bei dieser Tour erzielt.

Tests
Batting[5]
Spieler Mannschaft Spiele Innings Runs Average HS 100s 50s
Damien Martyn Australien Australien 4 8 444 55,50 114 2 2
Michael Clarke Australien Australien 4 8 400 57,14 151 1 2
Virender Sehwag Indien Indien 4 8 299 42,71 155 1 1
Simon Katich Australien Australien 4 8 276 39,42 99 0 2
Matthew Hayden Australien Australien 4 8 244 30,50 58 0 1
Bowling[6]
Spieler Mannschaft Spiele Overs Wickets Average BBI 5W 10W
Anil Kumble Indien Indien 4 197.3 27 25,37 7/48 3 1
Harbhajan Singh Indien Indien 3 178.5 21 24,00 6/78 3 1
Jason Gillespie Australien Australien 4 132.5 20 16,15 5/56 1 0
Glenn McGrath Australien Australien 4 141 14 25,42 4/55 0 0
Shane Warne Australien Australien 3 140 14 30,07 6/125 1 0

Player of the Series[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Player of the Series wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Serie Player of the Series
Test AustralienAustralien Damien Martyn

Player of the Match[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Player of the Match wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Spiel Player of the Match
1. Test AustralienAustralien Michael Clarke
2. Test IndienIndien Anil Kumble
3. Test AustralienAustralien Damien Martyn
4. Test IndienIndien Murali Kartik

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. India announce Test itineraries (englisch) Cricinfo. 19. Juli 2004. Abgerufen am 24. Dezember 2016.
  2. Australia pick spin-heavy squad for India (englisch) Cricinfo. 9. September 2004. Abgerufen am 24. Dezember 2016.
  3. Tendulkar in squad for first two Tests against Australia (englisch) Cricinfo. 1. Oktober 2004. Abgerufen am 24. Dezember 2016.
  4. Sehwag fined 65% of match fee for dissent (englisch) Cricinfo. 10. Oktober 2004. Abgerufen am 24. Dezember 2016.
  5. Records / Border-Gavaskar Trophy, 2004/05 / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 6. Januar 2017.
  6. Records / Border-Gavaskar Trophy, 2004/05 / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 6. Januar 2017.