Austrian Open Kitzbühel 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Austrian Open Kitzbühel 2010
Datum 2.8.2010 – 8.8.2010
Auflage 66
Navigation 2009 ◄ 2010 ► 2011
ATP Challenger Tour
Austragungsort Kitzbühel
OsterreichÖsterreich Österreich
Turniernummer 6169
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 64.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Guillermo García-López
Vorjahressieger (Doppel) BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien André Sá
Sieger (Einzel) ItalienItalien Andreas Seppi
Sieger (Doppel) JamaikaJamaika Dustin Brown
NiederlandeNiederlande Rogier Wassen
Turnierdirektor Carl-Uwe Steeb
Turnier-Supervisor Carl Baldwin
Letzte direkte Annahme OsterreichÖsterreich Alexander Peya (218)
Stand: 8. Februar 2016

Die Austrian Open 2010 waren zum ersten Mal seit seiner Einführung 1945 nicht Teil der ATP World Tour, sondern der ATP Challenger Tour. Sie fanden vom 31. Juli bis zum 8. August 2010 in Kitzbühel statt.

Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 32 Spieler, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Teams. Der topgesetzte Italiener Andreas Seppi konnte sich im Finale des Einzelbewerbs gegen den Rumänen Victor Crivoi deutlich mit 6:2, 6:1 durchsetzen. Den Doppelbewerb konnten der Jamaikaner Dustin Brown und der Niederländer Rogier Wassen für sich entscheiden.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. ItalienItalien Andreas Seppi Sieg
02. TschechienTschechien Jan Hájek 1. Runde
03. UruguayUruguay Pablo Cuevas Halbfinale
04. AustralienAustralien Peter Luczak Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Björn Phau 1. Runde

06. JamaikaJamaika Dustin Brown Achtelfinale

07. SpanienSpanien Pablo Andújar Achtelfinale

08. ItalienItalien Paolo Lorenzi 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ItalienItalien A. Seppi 6 6                          
   SlowakeiSlowakei M. Kližan 3 1     1  ItalienItalien A. Seppi 6 6  
PR  TschechienTschechien J. Vaněk 7 7     PR  TschechienTschechien J. Vaněk 4 2    
Q  PolenPolen G. Panfil 62 62       1  ItalienItalien A. Seppi 6 4 5
   SlowenienSlowenien B. Kavčič 4 7 4      OsterreichÖsterreich D. Köllerer 4 6 2r  
   FrankreichFrankreich O. Patience 6 5 6      FrankreichFrankreich O. Patience 6 3 63  
   OsterreichÖsterreich D. Köllerer 6 6        OsterreichÖsterreich D. Köllerer 2 6 7  
8  ItalienItalien P. Lorenzi 2 2       1  ItalienItalien A. Seppi 6 7  
3  UruguayUruguay P. Cuevas 4 6 7   3  UruguayUruguay P. Cuevas 2 5    
SE  SlowakeiSlowakei M. Semjan 6 3 64   3  UruguayUruguay P. Cuevas 3 6 7  
   SpanienSpanien Ó. Hernández 5 2        KroatienKroatien A. Veić 6 1 63  
   KroatienKroatien A. Veić 7 6       3  UruguayUruguay P. Cuevas 7 7  
   TschechienTschechien I. Minář 6 6        TschechienTschechien I. Minář 5 5    
WC  OsterreichÖsterreich N. Reissig 3 2        TschechienTschechien I. Minář 6 6    
   ArgentinienArgentinien G. Gaudio 0 2     7  SpanienSpanien P. Andújar 2 4    
7  SpanienSpanien P. Andújar 6 6       1  ItalienItalien A. Seppi 6 6  
5  DeutschlandDeutschland B. Phau 6 4 4      RumänienRumänien V. Crivoi 2 1  
   RumänienRumänien V. Crivoi 4 6 6      RumänienRumänien V. Crivoi 6 6    
   FrankreichFrankreich A. Sidorenko 6 66 4   WC  OsterreichÖsterreich D. Thiem 2 4    
WC  OsterreichÖsterreich D. Thiem 3 7 6        RumänienRumänien V. Crivoi 6 6  
SE  RusslandRussland J. Donskoi 4 2     4  AustralienAustralien P. Luczak 3 3    
   OsterreichÖsterreich A. Peya 6 6        OsterreichÖsterreich A. Peya 7 5 5  
Q  TschechienTschechien J. Minář 63 2     4  AustralienAustralien P. Luczak 5 7 7  
4  AustralienAustralien P. Luczak 7 6          RumänienRumänien V. Crivoi 2 7 6
6  JamaikaJamaika D. Brown 6 6     Q  OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer 6 64 1  
WC  OsterreichÖsterreich T. Muster 4 4     6  JamaikaJamaika D. Brown 62 0 r  
   TschechienTschechien L. Rosol 6 7        TschechienTschechien L. Rosol 7 1    
   DeutschlandDeutschland M. Zverev 2 5          TschechienTschechien L. Rosol 4 4  
Q  OsterreichÖsterreich G. Kamitz 1 2     Q  OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer 6 6    
Q  OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer 6 6     Q  OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer 6 6    
   OsterreichÖsterreich M. Fischer 6 65 6      OsterreichÖsterreich M. Fischer 2 4    
2  TschechienTschechien J. Hájek 4 7 2    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Philipp Marx
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
Halbfinale
02. PolenPolen Tomasz Bednarek
TschechienTschechien David Škoch
1. Runde
03. SudafrikaSüdafrika Jeff Coetzee
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
Halbfinale
04. JamaikaJamaika Dustin Brown
NiederlandeNiederlande Rogier Wassen
Sieg

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  DeutschlandDeutschland P. Marx
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
611 7 [10]        
   PolenPolen M. Kowalczyk
 PolenPolen G. Panfil
7 5 [5]     1  DeutschlandDeutschland P. Marx
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
6 6    
   SpanienSpanien P. Andújar
 FrankreichFrankreich A. Sidorenko
        WC  OsterreichÖsterreich M. Fischer
 OsterreichÖsterreich T. Muster
2 3    
WC  OsterreichÖsterreich M. Fischer
 OsterreichÖsterreich T. Muster
w. o.         1  DeutschlandDeutschland P. Marx
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
7 4 [8]  
4  JamaikaJamaika D. Brown
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
6 6       4  JamaikaJamaika D. Brown
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
5 6 [10]  
   DeutschlandDeutschland D. Blömke
 AustralienAustralien J. Lemke
3 4       4  JamaikaJamaika D. Brown
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
6 6    
   FrankreichFrankreich J. Eysseric
 FrankreichFrankreich O. Patience
7 6        FrankreichFrankreich J. Eysseric
 FrankreichFrankreich O. Patience
1 2    
   UsbekistanUsbekistan F. Doʻstov
 OsterreichÖsterreich B. Steinberger
5 1         4  JamaikaJamaika D. Brown
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
3 7 [10]
   RumänienRumänien V. Crivoi
 OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer
69 3          ChileChile H. Podlipnik-Castillo
 OsterreichÖsterreich M. Raditschnigg
6 5 [7]
   OsterreichÖsterreich R. Eitzinger
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
7 6          OsterreichÖsterreich R. Eitzinger
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
1 0      
WC  OsterreichÖsterreich G. Melzer
 OsterreichÖsterreich T.-S. Weissborn
3 6 [5]   3  SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
6 6    
3  SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
6 4 [10]       3  SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
5 3  
   SlowakeiSlowakei D. Hrbatý
 TschechienTschechien L. Rosol
6 6          ChileChile H. Podlipnik-Castillo
 OsterreichÖsterreich M. Raditschnigg
7 6    
WC  DeutschlandDeutschland N. Lampe
 HondurasHonduras J. Moncada
2 2          SlowakeiSlowakei D. Hrbatý
 TschechienTschechien L. Rosol
63 0    
   ChileChile H. Podlipnik-Castillo
 OsterreichÖsterreich M. Raditschnigg
6 6        ChileChile H. Podlipnik-Castillo
 OsterreichÖsterreich M. Raditschnigg
7 6    
2  PolenPolen T. Bednarek
 TschechienTschechien D. Škoch
4 4      

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]