Auswanderer (Bootstyp)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Auswanderer auf dem Steinhuder Meer
Auswanderer mit Touristen

Der Auswanderer ist ein Bootstyp einer offenen Segeljolle, der ausschließlich auf dem Steinhuder Meer als Ausflugsboot eingesetzt wird.

Die Holzjollen wurden sowohl in Rund- und Knickspant-Plattbodenbauweise gebaut und haben eine Länge von 8 bis 11 m, eine Breite von 2,5 bis 3 m. Charakteristisch für diese Boote sind die Gaffelsegel mit einer Segelfläche von rund 42 m².

Der Name „Auswanderer“ geht auf die Anfangszeit des Tourismus am Steinhuder Meer zurück: Die Segelboote fuhren damals vom Schaumburg-Lippischen Steinhude ins Preußisch-Hannoversche „Ausland“ und wanderten somit aus.

Die Skipper dieser Boote haben sich zur Steinhuder Personenschifffahrt zusammengetan. Sie befördern Touristen zur Insel Wilhelmstein und von Steinhude nach Mardorf.

Ein weiteres nur auf dem Steinhuder Meer zu findendes Arbeitsboot ist der Steinhuder Torfkahn.