Autópálya M1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/HU-M
M1-es autópálya in Ungarn
M1
 E60-HUN.svg E65-HUN.svg E75-HUN.svg
Karte
Verlauf der M 1
Basisdaten
Betreiber: Nemzeti Infrastruktúra Fejlesztő Zrt.
Gesamtlänge: 171 km

Megyék (Komitate):

AutobahnM1.JPG
Ansicht nach Budapest in Richtung Tatabánya

Autópálya M1 (ungarisch für ,Autobahn M1‘) ist eine in Ost-West-Richtung verlaufende Autobahn in Ungarn und Teil der Europastraßen 60, 65 sowie 75. Sie beginnt im Westen der Landeshauptstadt Budapest und führt vorbei an Tatabánya, Győr und endet bei Hegyeshalom an der Staatsgrenze zu Österreich. Dort schließt sie an die Ost Autobahn (A4) an.

Die M1 stellt von Budapest die direkte Straßenverbindung mit den Hauptstädten von Österreich, Wien, und der Slowakei, Bratislava (via M15), her. Daher ist sie eine der wichtigsten Fernverkehrsstraßen in Ungarn.

Gebührenpflichtige Strecken auf der M1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die M1 in Ungarn ist fast komplett gebührenpflichtig. Von Ausfahrt 15 bei Biatorbagy (Verknüpfung mit der M0) bis zur Grenze nach Österreich (Grenzstadt in Ungarn: Hegyeshalom-nyugat) ist alles gebührenpflichtig für PKW und LKW. Der Beginn in Budapest bis zur Ausfahrt 15 ist das einzige kleine Stückchen, das nicht gebührenpflichtig ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: M1 (Ungarn) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien