Autism is a World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelAutism Is a World
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2004
Länge40 Minuten
Stab
RegieGerardine Wurzburg
DrehbuchSue Rubin
ProduktionGerardine Wurzburg
KameraGary Griffin
SchnittBarbara Ballow
Anny Lowery Meza

Autism Is a World ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2004.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film porträtiert die 26 Jahre alte Sue Rubin, die eine Autistin ist und nicht sprechen kann. Mit 13 Jahren wurde ihr das geistige Potential einer 2-Jährigen und ein IQ von 29 diagnostiziert. Zum Zeitpunkt der Entstehung des Films besuchte Sue das Whittier College. Im Hauptfach studiert sie Geschichte. Für ihre Zukunft plant sie, als Journalistin zu arbeiten und sich um die Rechte von Autisten zu kümmern.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 wurde der Film in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm für den Oscar nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprecherin des Films war die Schauspielerin Julianna Margulies.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]