Auto Craft Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plymouth Barracuda Hardtop-Coupé (1968)

Die Auto Craft Company war ein US-amerikanischer Automobilhersteller.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Fond du Lac (Wisconsin) stellte zwischen 1968 und 1969 Automobile her. Der Markenname lautete Savage.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Savage GT handelte es sich um einen Plymouth Barracuda, der mit leistungsfähigeren Chrysler-Motoren angeboten wurde. Außerdem hatte er einen anderen Kühlergrill, Drahtspeichenräder, verchromte Auspuffenden und einen Kofferraumdeckel aus GFK mit einem kleinen Spoiler.

Das Fahrzeug war als zweitüriges Hardtop-Coupé oder ebensolches Cabriolet verfügbar. Der Radstand betrug 2743 mm, die Gesamtlänge 4897 mm.

Drei obengesteuerte V8-Motoren standen zur Wahl, bezeichnet nach dem jeweiligen Hubraum in cu.in. Der 340 hatte einen Hubraum von 340 Kubik-Inch (entspricht ca. 5,6 Liter) und leistete 280 bhp (206 kW) bei 5000 min−1. Der 383 hatte 6,3 Liter Hubraum und brachte es auf 335 bhp (246 kW) bei 5000 min−1. Für den 440 lauteten die entsprechenden Werte 7,2 Liter und 380 bhp (279 kW) bei 4600 min−1. Über ein manuelles Vierganggetriebe wurde die Motorkraft an die Hinterräder weitergeleitet. Auf Wunsch war auch ein Dreigang-TorqueFlite-Automatikgetriebe erhältlich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Savage (II).
  • John Gunnell: Standard Catalog of American Cars 1946–1975. Krause Publications, Iola 2002, ISBN 0-87349-461-X. (englisch)