Auto Craft Northwest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auto Craft Northwest
Rechtsform
Gründung 1967
Auflösung 1968
Sitz Portland, Oregon, USA
Branche Automobile

Auto Craft Northwest war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz an der NE Alberta Street in Portland in Oregon.[3] Zwischen 1967[2][4][3] und 1968[1] stellte es Automobile und Kit Cars her. Der Markenname lautete Auto Craft Northwest.[2][4][3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Modell war ein VW-Buggy. Er basierte auf einem Fahrgestell vom VW Käfer. Ein luftgekühlter Vierzylinder-Boxermotor im Heck trieb die Fahrzeuge an.[2]

Der Mk III war ein Sportwagen auf gleicher Basis.[1][2] Er ähnelte einem Modell von Fiberfab, je nach Quelle dem Fiberfab Avenger[2] oder dem Fiberfab Valkyrie[1]. Der Einbau von V8-Motoren von Chevrolet sowie des Sechszylinder-Boxermotors vom Chevrolet Corvair soll möglich gewesen sein.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel MK III.
  2. a b c d e f George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 114. (englisch)
  3. a b c Allcarindex (englisch, abgerufen am 19. März 2017)
  4. a b d’Auto (niederländisch, abgerufen am 19. März 2017)