Auto Mobil International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auto Mobil International
Branche Automobil
Ausstellungsort Leipziger Messe
Website www.ami-leipzig.de
Letzte Ausstellung
Datum 31. Mai 2014 bis
8. Juni 2014
Ausstellungsort Leipzig DeutschlandDeutschland
Besucher 242.000
Gumpert Apollo auf der AMI

Die Auto Mobil International (AMI) war von 1991 – 2014 eine von der Leipziger Messe veranstaltete Automobilmesse. Sie startete 1991 unter dem Namen Auto – aber sicher und wurde 1996 in AMI – Automobil International umbenannt. Vorgestellt wurden viele Neuheiten im Automobilbereich, darunter über 100 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren. Parallel zur AMI fand die AMITEC statt, eine Fachmesse für Fahrzeugteile, Werkstatt und Service.

Seit längerem hatte die AMI Schwierigkeiten, sich neben der IAA in Frankfurt zu positionieren. So wurde seit 2010 die Messe nur noch alle zwei Jahre abgehalten, im Wechsel mit der IAA. In den Nicht-IAA-Jahren, den geradzahligen Jahren, erreichte die AMI ansprechende Besucherzahlen, in den Jahren 2006, 2008, 2010 und 2012 durchgängig über 270.000 Besucher, wobei 2008 mit 293.000 der Besucherrekord erzielt wurde. 2014 brachen die Besucherzahlen im Vergleich zu 2012 dagegen deutlich ein, um 44.000 auf 242.000.

2016 sollte die Messe wieder auf ihren ursprünglichen Platz im April gelegt werden, doch es kam anders. Nach den im Februar 2016 in schneller Frequenz erfolgten Rückzügen von 13 der noch im Januar 2016 angemeldeten 22 Marken wurde die AMI in ihrem 25. Jubiläumsjahr kurzfristig abgesagt.[1]

Für einen eventuellen Neustart der Messe im Jahr 2018 gab es Ende März 2017 keine öffentlich bekannten Planungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Auto Mobil International – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Wirtschaft/Leipziger-Messe-sagt-Autoschau-AMI-2016-kurzfristig-ab