Autobahndreieck Treptow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Autobahnkreuz/Wartung/DE-A
Autobahndreieck Treptow
A117 B96a
Lage
Land: Deutschland
Bundesland: Berlin
Koordinaten: 52° 24′ 13″ N, 13° 33′ 11″ OKoordinaten: 52° 24′ 13″ N, 13° 33′ 11″ O
Höhe: 50 m ü. NN
Basisdaten
Bauart: Rechtsgeführte Trompete
Brücken: 1 (Autobahn)

Das Autobahndreieck Treptow, auch kurz als „AD Treptow“ bezeichnet, ist eine Verbindung der A 117 zur Schnellstraße Potsdam–Schönefeld bzw. B 96a im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Die A 117 verläuft vom Autobahndreieck Waltersdorf im Süden zum AD Treptow.

Die Haupttrasse bildet die B 96a, die von Schönefeld im Südwesten nach Nordosten zum Bezirk Treptow-Köpenick verläuft. Im Berliner Ortsteil Bohnsdorf kreuzt dann die A 117 die B 96a und endet dort. Die A 117 wird auch als „Abzweig Treptow“ bezeichnet, da sie den Bezirk Treptow-Köpenick über das AD Waltersdorf und die A 113 bzw. das Kreuz Schönefeld mit dem Berliner Ring verbindet.

Die nächsten Gemeinden außerhalb Berlins sind Schönefeld und Schulzendorf sowie die Stadt Königs Wusterhausen. Südöstlich des Autobahndreiecks befindet sich der Flughafen Berlin-Schönefeld, der derzeit zum Flughafen Berlin Brandenburg ausgebaut wird. Das Dreieck selbst liegt auf der Grenze zwischen Altglienicke und Bohnsdorf, die von der B 96 gebildet wird.

Von Nach Durchschnittliche
tägliche
Verkehrsstärke
Anteil Schwerlastverkehr[1]
AS Schönefeld-Süd (B 96a) AD Treptow 14.300 5,2 %
AD Treptow Adlergestell (B 96a) 28.200 4,9 %
AD Treptow AD Waltersdorf (A 117) 19.900 6,9 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BASt – Statistik – Manuelle Straßenverkehrszählung. Abgerufen am 21. Juni 2017 (deutsch).