Autobahnring Düsseldorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/DE-A
Autobahnring Düsseldorf
A3 A44 A46 A57 E31 E35
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 69,2 km

Bundesland:

Der Autobahnring Düsseldorf ist ein Straßenring, der die Stadt Düsseldorf umgibt. Diese fast 70 Kilometer[1] lange Ringautobahn setzt sich aus den Bundesautobahnen A 3, A 44, A 46 und A 57 zusammen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Autobahnring liegt teilweise innerhalb und außerhalb des Stadtgebiets von Düsseldorf. Im Norden verläuft der Autobahnring als A 44 entlang den Grenzen der Düsseldorfer Stadtteile Stockum, Unterrath, Lichtenbroich, Rath und des Stadtgebietes von Ratingen. Außerdem befinden sich die ESPRIT arena und der Düsseldorfer Flughafen direkt an der Autobahn. Durch die A 3 wird die östliche Nachbarstadt Düsseldorfs Erkrath an die Ringautobahn angebunden. Hilden wird durch die Südtangente als A 46 an den Autobahnring angeschlossen. Des Weiteren verläuft die A 46 innerhalb des Düsseldorfer Stadtgebiets durch die Stadtteile Unterbach, Eller, Holthausen, Bilk und Wersten. Durch die A 57 werden zusätzlich die Nachbarstädte Neuss und Meerbusch an den Autobahnring Düsseldorf angebunden.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Autobahnring Düsseldorf setzt sich insgesamt aus vier Bundesautobahnen zusammen: Die Nordtangente besteht aus dem Teilstück vom Autobahnkreuz Meerbusch bis zum Autobahnkreuz Ratingen-Ost der A 44, die aus Aachen kommt und nach Velbert weiter verläuft. Die Osttangente bildet der Abschnitt vom Autobahnkreuz Ratingen-Ost bis zum Autobahnkreuz Hilden, der ein Teil der aus Duisburg und Oberhausen kommenden und nach Köln und Frankfurt am Main führenden A 3 ist. Die A 46, die von Heinsberg kommt und weiter nach Hagen führt, bildet die Südtangente Autobahnkreuz Hilden–Autobahndreieck Neuss-Süd. Die Westtangente besteht aus dem Abschnitt Autobahndreieck Neuss-Süd–Autobahnkreuz Neuss-West, der ein Teil sowohl der A 46 als auch der von Nimwegen nach Köln führenden A 57 ist, und aus dem Abschnitt vom Autobahnkreuz Neuss-West bis zum Autobahnkreuz Meerbusch, der als Teil der A 57 gekennzeichnet ist.

An der Nordtangente besteht zusätzlich ein Anschluss an die A 52, die aus Essen führt und vorläufig im Norden Düsseldorfs endet. Im Süden des Autobahnringes beginnt am Autobahndreieck Düsseldorf-Süd die A 59 in Richtung Leverkusen. Im Autobahnkreuz Kaarst kreuzt die A 57 als Westtangente die aus Roermond verlaufende A 52, die dann östlich im Düsseldorfer Stadtgebiet unterbrochen ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Streckenverlauf des Autobahnringes Düsseldorf auf maps.google.de